ELEKTRISIERT.

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT.

Blitzschnell: ID.R

Bereits am 24. Juni 2018 schrieb Volkswagen mit dem elektrischen Rennwagen ID.R beim Pikes Peak International Hill Climb Motorsportgeschichte. Mittlerweile hat der französische Rennfahrer Romain Dumas mit dem 680 PS (500 kW) starken Zero-Emission-Allrad-Boliden weitere Rekorde eingefahren: Der ID.R hält aktuell die Streckenrekorde am Pikes Peak in den USA und beim britischen Goodwood Festival of Speed, den E-Rundenrekord auf der traditionellen Nürburgring-Nordschleife und nun auch die Bestzeit am Berg Tianmen in China.

ID.R – WICHTIGER BOTSCHAFTER FÜR VOLKSWAGEN

Volkswagen hat in China mit dem ID.R einen großen Meilenstein erreicht, die Elektromobilität sprichwörtlich auf die Spitze zu treiben. Romain Dumas absolvierte die 99 engen Kurven der Bergstraße am Tianmen in 7:38,585 Minuten und damit so schnell wie kein Mensch zuvor. Der ID.R hält aktuell die Streckenrekorde am Pikes Peak und beim Goodwood Festival of Speed, den E-Rundenrekord auf der Nürburgring-Nordschleife und nun auch die Bestzeit am Berg Tianmen in China.   …weiterlesen

ID.R – WICHTIGER BOTSCHAFTER

Volkswagen hat der Erfolgsgeschichte des ID.R zwei weitere Kapitel hinzugefügt: Dem Rundenrekord für elektrisch angetriebene Fahrzeuge auf der Nürburgring-Nordschleife folgte der absolute Streckenrekord beim Goodwood Festival of Speed. Damit konnte erneut eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit der Elektrotechnologie unter Beweis gestellt werden. Doch der ID.R ist mehr als ein Rekordhalter – er ist der sportliche Vorbote …weiterlesen

ID.R IST UNTERWEGS ZUM GIPFEL

Der Tianmen Mountain ist tief in der chinesischen Mythologie verankert. Der 1.519 Meter hohe Berg im Süden des Landes gilt als „Tor zum Himmel“. Starke symbolische Bedeutung hat daher auch das Projekt von Volkswagen, mit dem rein elektrisch angetriebenen ID.R auf der rund elf Kilometer langen, mit 99 Kurven gespickten Straße zum Gipfel am 2. September einen Streckenrekord aufzustellen. Mit dem spektakulären Einsatz des …  …weiterlesen

DER ID.R IST SCHNELLER ALS DIE FORMEL 1

Elektro-Rennwagen erstmals schneller als die Formel 1: Der Volkswagen ID.R hat beim Goodwood Festival of Speed Anfang Juli 2019 einen neuen Gesamtrekord aufgestellt und damit Motorsport-Geschichte geschrieben. Romain Dumas legte die 1,86 Kilometer lange Rennstrecke im Süden von England in 39,90 Sekunden zurück. Damit verbesserte der 680 PS (500 kW) starke Elektro-Rennwagen die 20 Jahre lang bestehende Bestzeit um ...  …weiterlesen

PRÄDIKAT: NÜRBURGRING ERPROBT

Ein weiterer Meilenstein für die Elektromobilität von Volkswagen: In 6:05,336 Minuten umrundete der von zwei E-Motoren angetriebene ID.R die 20,8 Kilometer lange Nürburgring-Nordschleife – schneller als jedes Elektrofahrzeug zuvor. Der Franzose Romain Dumas verbesserte den bisherigen Rekord aus dem Jahr 2017 um 40,564 Sekunden. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 206,96 Stundenkilometern …  …weiterlesen

ID.R HILFT NEUER ID. FAMILIE

Es ist eine Wissenschaft für sich: das Ladesystem des ID.R. Nur mit optimal aufgeladenen Batterien kann der Angriff auf den Rundenrekord für Elektro-Fahrzeuge für die 20,8 Kilometer lange Nürburgring-Nordschleife gelingen. Dazu muss Fahrer Romain Dumas auf der knapp drei Kilometer langen Geraden „Döttinger Höhe“ am Ende der Nordschleife die volle Systemleistung von 680 PS (500 kW) zur Verfügung stehen.  …weiterlesen

GÄNSEHAUT GARANTIERT

Nürburgring-Nordschleife: der Respekt fährt immer mit. Romain Dumas kennt sie bestens, die Nordschleife, die vielleicht anspruchsvollste Rennstrecke der Welt. Bisher allerdings nur aus der Cockpit-Perspektive. Bereits vier Mal gewann er hier das berühmt-berüchtigte 24-Stunden-Rennen. „Die Nordschleife ist meine Lieblingsrennstrecke“, sagt der Mann, der im ID.R genau hier Anfang Juni 2019 einen neuen Rundenrekord   …weiterlesen

DER BOTSCHAFTER IM REKORD-FIEBER

Volkswagen hat am Nürburgring die weiterentwickelte Version des Elektro-Rennwagens ID. R vorgestellt. Hintergrund: Das sportliche Aushängeschild der zukünftigen vollelektrischen Produktfamilie von Volkswagen soll auf der 20,832 Kilometer langen Nordschleife einen neuen Rundenrekord für Elektro-Fahrzeuge aufstellen. Damit Fahrer Romain Dumas die bisherige Bestmarke von 6:45,90 Minuten …weiterlesen

'Die Straße zum Himmel'

Der vollelektrische Volkswagen ID. R wird sich im September 2019 einer weiteren besonderen Herausforderung stellen. Bei der „China Challenge“ auf der Tianmen Shan Big Gate Road – einer einzigartigen, 99 Kurven umfassenden Strecke, die auf den Berg Tianmen rund 1.500 Kilometer südwestlich von Peking führt, wird erneut Romain Dumas am Steuer des 500 kW starken Elektro-Sportwagens sitzen.  …weiterlesen

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Der Countdown hat begonnen: Auf dem „Circuito de Almería“ in Andalusien hat für den rein elektrisch angetriebenen ID. R die Vorbereitungsphase auf den Rekordversuch auf der Nürburgring-Nordschleife begonnen. Fahrer Romain Dumas, der im Sommer 2019 auf der 20,832 Kilometer langen Rennstrecke in der Eifel die aktuelle Bestzeit für Elektro-Fahrzeuge unterbieten möchte, absolvierte erste Testfahrten. …weiterlesen

Der ID. R tritt in der „Grünen Hölle“ an

Volkswagen will die Elektro-Mobilität mit hohem Tempo vorantreiben – bei Serienfahrzeugen genauso wie auf der Rennstrecke. Nach der Rekordfahrt beim berühmten Pikes-Peak-Bergrennen 2018 nimmt der Elektro-Sportwagen ID. R im Sommer 2019 eine weitere Bestmarke ins Visier: den Rundenrekord für elektrisch angetriebene Fahrzeuge auf der Nordschleife des Nürburgrings, die als schwierigste Rennstrecke der Welt gilt  …weiterlesen

EIN STARKES ZEICHEN FÜR ELEKTROMOBILITÄT

Volkswagen hat mit dem I.D. R Pikes Peak beim Pikes Peak International Hill Climb Geschichte geschrieben. Romain Dumas bezwang die mit konventioneller Antriebstechnik fahrende Konkurrenz im 680 PS (500 kW) starken I.D. R Pikes Peak und verbesserte nicht nur die bisherige Bestmarke für Elektrofahrzeuge, sondern auch den Allzeit-Rekord von Sébastien Loeb (Peugeot) aus dem Jahr 2013 – und das um gleich 16 Sekunden mit  …weiterlesen

DIE REVANCHE BEKOMMEN

Hauptdarsteller einer Story um Material und Millisekunden, um Staub und Schotter, um Power und Präzision: der Jochi Kleint und der VW Golf – gemeinsam witterten sie 1987 Höhenluft beim spektakulärsten Bergrennen der Welt: „Pikes Peak International Hill Climb“, Colorado, USA. Start in 2.862 Meter Höhe, auf 4.302 Metern das Ziel. Im Mittelpunkt: ein Golf mit gleich zwei Rennmotoren und sein  …weiterlesen