CNG: DIE ALTERNATIVE – VORTEILE ENTDECKEN

CNG verbrennt sauber

Bio-Gas wird aus biologischen und organischen Abfällen gewonnen

Erdgas ist ein Brennstoff, der vielfältige Anwendung zum Heizen und Kochen aber als CNG auch zum Autofahren findet. Es besteht zu überwiegendem Teil aus Methan sowie anderen Kohlenwasserstoffen und enthält nur geringe Anteile von Stickstoff und Kohlendioxid – somit weitestgehend sauber verbrennt. Im Gegensatz zu Erdöl muss Erdgas nach der Förderung nicht aufwendig aufgearbeitet werden und ist auch als regenerativer Energieträger verfügbar – sowohl Bio-Gas als auch synthetisches Erdgas sind effiziente Alternativen.

Das Kürzel CNG steht für Compressed Natural Gas, welches zum Tanken von Autos angeboten wird. Die Abkürzung CNG findet sich international an allen Erdgastankstellen, so dass der SEAT Fahrer(-in) stets seine individuelle Mobilitätsreichweite mit dem Leon TGI, Ibiza TGI und Mii Ecofuel sicherstellen kann.

In Deutschland gibt es zwei Erdgas-Sorten: H-Gas (high-calorific-gas = höherer Energiegehalt) und L-Gas (low-calorific-gas = niedriger Energiegehalt). Die Angaben „H“ und „L“ stehen für den Methananteil im Erdgas, der je nach Herkunft des Gases und der regionalen Bodenversorgung in Deutschland verschieden ist. H-Gas hat aufgrund des größeren Methananteils einen höheren Heizwert und verbrennt sauberer. Es ist in Deutschland am weitesten verbreitet. L-Gas wird beispielsweise in Niedersachsen gefördert und ist in Norddeutschland an den Tankstellen verfügbar. Beim Tankvorgang macht die Sorte keinen Unterschied – wohl aber in der Reichweite einer Tankfüllung. Da der Preis von Erdgas nach dem Heizwert berechnet wird, ist L-Gas an der Tankstelle etwas billiger. Im Jahr 2014 begann die schrittweise bundesweite Umrüstung, bis 2029 soll der Großteil der L-Gas Gebiete, die sich vorwiegend im Norden und Westen Deutschlands befinden, auf H-Gas umgestellt sein.

Und was ist Bio-Gas, kann es wie Erdgas verwendet werden? Bio-Gas ist erneuerbares Gas und wird für den deutschen Markt hauptsächlich aus biologischen und organischen Abfällen gewonnen. Ausgang für die Produktion ist Biogas, das in einem zweiten Verfahrensschritt auf Bio-Erdgas-Qualität aufbereitet wird. Ist dieser Prozess abgeschlossen, wird das Bio-Erdgas in das Erdgasnetz eingespeist. Bio-Gas kann ohne Leistungsverlust problemlos in alle CNG-Autos getankt werden, so auch in den SEAT Leon TGI, den SEAT Ibiza TGI sowie den SEAT Mii. Fakt ist, das Bio-Erdgas ein vollwertiger Ersatz für Erdgas ist. Dadurch wird die ohnehin schon gute Umweltbilanz dieses Kraftstoffs weiter verbessert: Laut Deutscher Energie-Agentur sinken bei der Nutzung von reinem Bio-Gas die CO2-Emissionen um bis zu 97 Prozent gegenüber Benzinern. An vielen Tankstellen wird Bio-Gas dem konventionellen Erdgas beigemischt oder als eigener Kraftstoff angeboten.

CNG ist…
…alltagstauglich & sicher
…nachhaltig & verfügbar
…kostengünstig & zukunftssicher

Was ist CNG?

CNG steht für Compressed Natural Gas und heißt nichts anderes als komprimiertes ERDGAS. In dieser Form wird es zum Tanken angeboten. Die Abkürzung CNG findet sich international an allen Erdgastankstellen.