Unterwegs auf Schnee und Eis

Dynamische Fahrtests in den Pyrenäen

Klar, der Wechsel von griffigem Asphalt auf eine teils losen und vereisten Fahrbahn stellt für jedes Auto eine Herausforderung dar – solche schwierigen Streckenbedingungen kann man am Steuer eines CUPRA Ateca gut meistern. Seine Fähigkeiten stellte der neue Sport-SUV kürzlich auf den Eispisten des Ski-Resorts Pas de la Casa, hoch oben in den andorranischen Pyrenäen, unter Beweis. Pünktlich zum ersten Jahrestag der Einführung der Marke CUPRA gab es die Gelegenheit, sich unter Extrembedingungen von der Leistungsfähigkeit und überragenden Ausstattung des CUPRA Ateca zu überzeugen. Hier spricht die Motorleistung von 300 PS (221 kW) eine deutliche Sprache. Dabei spielte auch der intelligente Allradantrieb 4Drive, das adaptive Fahrwerk und das dynamische Antriebskonzept eine bedeutende Rolle. Das sportliche Handling wird durch das neu entwickelte 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und die Launch-Control-Funktion unterstrichen.

 Bereits im ersten Jahr seit der Geschäftsaufnahme hat CUPRA sein Potential am Markt unter Beweis gestellt, so das junge Unternehmen. 2018 stiegen die Verkaufszahlen im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent, insgesamt wurden 14.400 Fahrzeuge verkauft. Wayne Griffiths, CEO von CUPRA, will mit der Einführung des CUPRA Ateca den Absatz in den nächsten drei bis fünf Jahren verdoppeln. Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung sind gegeben – mit weiteren Modellen soll eine zielorientierte Belebung stattfinden.  

Der CUPRA Ateca verfügt über eine intelligente Traktionskontrolle, die umgehend auf Veränderungen der Fahrbahnoberfläche reagiert. Die 4Drive Technologie analysiert in Echtzeit Straßenbedingungen einschließlich Geschwindigkeit des Fahrzeugs, Geschwindigkeit der einzelnen Räder, Lenkradposition sowie Fahrstil und -modus, um jederzeit schnell und stufenlos die optimale Antriebskraft auf die einzelnen Räder zu übertragen. Das 4Drive System bietet bei allen Fahrmodi Leistung: Normal, Sport, Individual, Snow, Off-Road und natürlich im CUPRA Modus – so soll purer Fahrspaß auf jeder Oberfläche garantiert sein.

 Technischer Hintergrund: Die Steuerung des 4Drive Systems erfolgt elektronisch mit einer hydraulischen Lamellenkupplung der neusten Generation. Das System befindet sich an der Hinterachse und sitzt am Ende der Antriebswelle vor dem Hinterachsdifferenzial. So kommt es zu einer besseren Gewichtsverteilung, einer Reduzierung des Trägheitsmoments und einer Verkürzung der Reaktionszeit. Mit dem zuschaltbaren 4Drive System ist es außerdem möglich, einen variablen Anteil der Motorkraft auf die Achsen zu übertragen. Das Verhältnis reicht dabei von einer 50:50-Aufteilung zwischen Vorder- und Hinterrädern bis hin zu einer hundertprozentigen Übertragung an die Hinterachse. Zudem können durch die Elektronische Differenzialsperre (EDS) kurzzeitig bis zu 100 Prozent der Antriebsenergie auf das Rad mit der besten Bodenhaftung umgeleitet werden.

Egal, ob freie Autobahn oder vereiste Off-Road-Piste ‒ der CUPRA Ateca will für seine souveräne Fahrleistung in allen Lagen stehen.

CUPRA - Die Marke

Das Zeichen einer neuen Ära – CUPRA fahren bedeutet mehr als schnelle Autos

CUPRA Ateca

Die Power, das Alltägliche zu einem Erlebnis zu machen! Der CUPRA SUV.

CUPRA TCR

Sportliches Fahrvergnügen und CUPRA Design. Möge der Bessere gewinnen.

CURPA e-Racer

Der erste Rennwagen der Welt, der 100 % elektrisch betrieben wird.