CUPRA auf der Erfolgsspur

Die Erwartungen der Marken-Entwicklung wurden übertroffen

Der Name CUPRA will für Einzigartigkeit, Eleganz und Leistungsfähigkeit stehen  – „eine besondere Marke für besondere Menschen“, so das Unternehmen. Kurz vor dem ersten Geburtstag steht nun auch die Organisationsstruktur für das eigenständige Unternehmen fest: Wayne Griffiths, SEAT Vorstand für Vertrieb und Marketing, ist zum CEO von CUPRA ernannt worden. Er übernimmt damit die Leitung eines hochmotivierten Teams, das ihn mit vollem Einsatz dabei unterstützt, die Marke weiter auszubauen und zu stärken. Der Vorstand von CUPRA besteht des Weiteren aus: Luca de Meo, der ab sofort sowohl bei CUPRA als auch bei SEAT als Vorstandsvorsitzender tätig sein wird; Holger Kintscher, SEAT Vorstand für Finanzen, IT und Organisation; Dr. Matthias Rabe, SEAT Vorstand für Forschung und Entwicklung sowie Luis Comas, SEAT Vorstand für Recht und Governance.

 „CUPRA steht für Eleganz und Einzigartigkeit“, betont Wayne Griffiths. „Diese Marke wurde von Autoliebhabern und Profis entwickelt, die mit Leidenschaft daran arbeiten, das Design, die Sportlichkeit und die hervorragende Leistungsfähigkeit unserer Fahrzeuge zu perfektionieren.“ Der Name CUPRA gründet auf „Cup Racer“ und stand schon beim ersten Motorsport-Modell – dem SEAT Ibiza Cupra – für Leistungsfähigkeit. Heute ist CUPRA zu einer eigenständigen Marke erwachsen, für die mit dem CUPRA Ateca (ab 42.850 Euro) der Startschuss fällt. Mit dem Ateca will CUPRA eine völlig neue Käuferschaft erschließen, so ist in diesem Segment der kompakte Sport-SUV mit seinen Leistungsdaten und seiner Ausstattung ein echtes Unikum. Der CUPRA Ateca ist mit einem 300 PS (221 kW) starken 2,0-Liter Vierzylinder-TSI ausgerüstet, der für souveräne Fahrleistungen in allen Lebenslagen sorgen soll – sein kräftiges Drehmoment von 400 Nm bringt er dank Allradantrieb „4Drive“ sicher auf den Asphalt.

 „Die Entwicklung von CUPRA im ersten Jahr hat all unsere Erwartungen übertroffen. Wir werden diese besondere Marke noch weiter ausbauen, denn sie überzeugt selbst die anspruchsvollsten Autoliebhaber. CUPRA gibt jetzt Vollgas“, freut sich Griffiths. Seit die Marke CUPRA als eigenständiges Unternehmen etabliert wurde, konnte sie bereits Erfolge verbuchen: Mit insgesamt 14.400 verkauften Fahrzeugen stiegen die Verkaufszahlen 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent. „Diese Ergebnisse lassen keinen Zweifel an der Beliebtheit unserer Marke. Unser Ziel ist es, den Absatz in den nächsten drei bis fünf Jahren zu verdoppeln“, versichert Wayne Griffiths.

 Erst vor kurzem hatte die Marke ihr erstes Modell präsentiert: den CUPRA Ateca. Die Marke CUPRA und das neue Fahrzeugmodell werden nun auf speziell dafür reservierten Ausstellungsflächen (CUPRA Corner) von ausgewählten SEAT Händlern in ganz Europa präsentiert. Durch die Konsolidierung der Organisationsstruktur ist der Grundstein gelegt, um CUPRA zu einem erfolgreichen, eigenständigen Unternehmen aufzubauen. Die Marke soll durch Investitionen im Bereich Markenpositionierung sowie durch die Rekrutierung von engagierten Mitarbeitern weiter gestärkt werden. Zudem hat CUPRA mit dem Aufbau eines eigenen Händlernetzwerks begonnen, um den CUPRA Ateca zu vertreiben – und die Erweiterung der Fahrzeugpalette ist fest geplant.

Wayne Griffiths: Neuer CEO der Performance Marke

CUPRA - Die Marke

Das Zeichen einer neuen Ära – CUPRA fahren bedeutet mehr als schnelle Autos

CUPRA Ateca

Die Power, das Alltägliche zu einem Erlebnis zu machen! Der CUPRA SUV.

CUPRA TCR

Sportliches Fahrvergnügen und CUPRA Design. Möge der Bessere gewinnen.

CURPA e-Racer

Der erste Rennwagen der Welt, der 100 % elektrisch betrieben wird.