Die Elektrifizierung steht im Zentrum der Markenstrategie von Peugeot. Der neue Peugeot 308 wird gleich zur Markteinführung mit zwei aufladbaren Hybridmotoren in der Kompakt-Limousine und als Kombi 308 SW angeboten. Im Jahr 2021 werden europaweit diese Modelle den elektrifizierten Anteil der Modellpalette von Peugeot auf 70 Prozent erhöhen, sowohl bei den Pkw als auch bei den leichten Nutzfahrzeugen. Bis 2023 werden 85 Prozent der Modelle der Löwenmarke elektrifiziert sein und bis 2025 100 Prozent in Europa.

Der neue Peugeot 308 wird wahlweise mit zwei Plug-In-Hybrid-Motoren angeboten und ergänzt damit das bereits umfangreiche Angebot an elektrifizierten Fahrzeugen: Der neue 308 HYBRID 225 e-EAT8 bietet durch die Kombination des 180 PS (132 kW) starken PureTech-Benzinmotors und eines 81 kW starken Elektromotors eine Systemleistung von 225 PS (165 kW), die Leistung wird serienmäßig über das Achtstufen-Automatikgetriebe auf die Straße übertragen. Der 308 HYBRID ist ebenfalls mit dem PureTech-Vierzylindermotor ausgerüstet, der mit dem gleichen 81 kW starken Elektromotor und dem Achtstufen-Automatikgetriebe gekoppelt ist – hier beträgt die Systemleistung 180 PS (133 kW).

Die Elektrifizierung der Modelle von Peugeot begann vor drei Jahren mit der Einführung des e-208. Seitdem haben sich vollelektrische Modelle und Plug-In Hybride mit dem Logo des Löwen auf dem Markt etablieren können: e-2008, e-Traveller und e-Expert sowie 3008 HYBRID, 508 HYBRID und 508 SW HYBRID. In den ersten Monaten 2021 ist PEUGEOT die zweitmeist verkaufte Generalisten-Marke in Europa und bereits die drittstärkste Generalisten-Marke für elektrifizierte Fahrzeuge. „Der PEUGEOT e-208 und der PEUGEOT e-2008 liegen in ihren jeweiligen Segmenten auf dem zweiten Platz und gewinnen Monat für Monat Marktanteile hinzu“, so das Unternehmen.

DIE AUTOSEITEN unterwegs mit dem neuen Peugeot 308

„Die Elektrifizierung steht im Zentrum unserer `Power of Choice´-Strategie, die unseren Kundinnen und Kunden die Möglichkeit gibt, den Motor, ob traditionell oder elektrifiziert, zu wählen, der am besten zu ihren Bedürfnissen passt. Die sehr guten Verkaufsergebnisse unserer elektrifizierten Modelle zeigen, dass diese Strategie in Europa Früchte trägt. International, auch in Märkten, in denen die Elektrifizierung erst in der Entwicklung steht, werden wir unser Portfolio an elektrifizierten Modellen nutzen, um uns als ideenreiche hochwertige Marke zu positionieren. Wo auch immer wir sind, wir wollen echte Vorreiter des Fortschritts sein“, sagt Linda Jackson, Global CEO von PEUGEOT. Die „Power of Choice“-Strategie wird durch die Multi-Energie-Plattformen der Unternehmensgruppe Stellantis ermöglicht, die es dem Konzern erlauben, die Technologie, die am besten zu den Kundenbedürfnissen passt, in ein bestimmtes Modell einzubauen: Elektro, Plug-In Hybrid oder Verbrenner.

Der neue Peugeot 308 SW startet: Die Löwenmarke präsentiert die nächste Generation des 308 jetzt auch als kompakten Kombi – kurz SW genannt. Getreu dem Motto „Power of Choice“ bietet Peugeot seinen Kunden die Wahl zwischen aufladbaren Hybrid-Motoren sowie jeweils einem Benziner und Diesel. Der neue 308 SW ist in der Ausstattungsvariante Active Pack mit 1.2 Pure Tech (110 PS/81 kW) ab 24.200 Euro zu haben. 

Der Kombi des 308 ist mit 4,64 Metern sechs Zentimeter länger, mit 1,44 Metern um 20 Millimeter niedriger als das Vorgängermodell. Sie bietet mehr Platz für alle Passagiere und ein maximales Kofferraumvolumen von 608 Litern, bei vollständig umgeklapptem Sitz sogar bis zu 1.634 Litern. Die dreiteilige Sitzbank (40:20:40) lässt sich individuell konfigurieren – bei umgeklappter Sitzbank lassen sich Gegenstände von bis zu 1,85 Metern Länge transportieren. Den Zugang zum Kofferraum erleichtert eine elektrische Kofferraumklappe. „Der neue Peugeot 308 SW gehört zum Kombi C-Segment, einem Markt, in dem Peugeot seit vielen Jahren sehr erfolgreich ist. Mit dem neuen 308 SW gehen wir weiter den Weg in Richtung Elektromobilität und gestalten den Umstieg für Fahrerinnen und Fahrer noch attraktiver und komfortabler“, sagt Haico van der Luyt, Geschäftsführer von Peugeot Deutschland.