Der neue SEAT Ibiza ist jetzt mit einem überarbeiteten Design auf den Markt: Die serienmäßige Eco-LED-Technologie bietet bessere Sicht bei niedrigerem Energieverbrauch. Zum neuen Look gehören auch das überarbeitete Design der Leichtmetallräder sowie der neue Modellschriftzug im Handschrift-Design am Heck. Im Vergleich zum Vorgänger gibt es ein modernes  Interieur-Konzept: Ein komplett neues Armaturenbrett mit größeren und schwebenden zentralen Infotainment-Displays mit einer ergonomischeren Positionierung sowie ein neues Multifunktionslenkrad in Nappa betonen das Interieur.

Fahrer des neuen SEAT Ibiza sind sowohl im als auch mit dem Auto vollumfänglich vernetzt: Das neue Wireless-Full-Link-System ermöglicht im spanischen Kompaktwagen den Zugriff auf Android Auto und Apple CarPlay. Infotainment-Inhalte werden auf bis zu neuen 9,2 Zoll großen Displays dargestellt. Neue Fahrerassistenzsysteme wie Travel Assist bieten halbautonomes Fahren im gesamten Geschwindigkeitsbereich. Mit dem Spurhalteassistenten Lane Assist, der automatischen Distanzregelung ACC, dem Spurwechselassistenten Side Assist, der Verkehrszeichenerkennung und dem Fernlichtassistenten verfügt der SEAT Ibiza über die neueste Ausstattung in puncto Sicherheit.

 Der Kunde hat die Wahl zwischen sechs verschiedenen Antrieben (80 PS/59 kW bis 150 PS/110 kW). Neben den Benzinmotoren gibt es auch eine CNG-Version (Erdgas-Antrieb) – der 1,0 Liter TGI leistet 90 PS (66 kW). SEAT setzt bewusst auf die Antriebsalternative Erdgas, weil die CO2-Emissionen um etwa 25 Prozent niedriger liegen als bei Benzinern. Neben ökologischen und steuerlichen Vorteilen punktet die TGI-Technologie durch extrem niedrige Kilometerkosten, die bis zu 50 Prozent niedriger als bei einem gleichwertigen Benzinmodell und 30 Prozent niedriger als bei einem Diesel liegen können.