Das Herz des von Volkswagen R konzipierten Arteon ist die neueste Evolutionsstufe des Vierzylinder-Turbomotors (TSI). Die vierte Generation dieses TSI will die Kraftentfaltung eines Sportwagenantriebs mit der Effizienz eines hochmodernen Downsizing-Aggregats verbinden – bereits bei 2.100 U/min entwickelt der 320 PS (235 kW) starke TSI ein maximales Drehmoment von 420 Nm und diese Kraft hält der Motor konstant bis 5.350 U/min auf hohem Niveau. Vorteil: Der 2,0-Liter TSI bietet somit ein sehr breit nutzbares Drehzahlband. Komfortabel und sicher: Die Kraftübertragung an den serienmäßigen Allradantrieb übernimmt das automatisierte Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG).

 Der Arteon R will auch mit seinen Fahrleistungen überzeugen: In nur 4,9 Sekunden beschleunigt er auf 100 km/h; bei 250 km/h wird der Vortrieb elektronisch abgeriegelt. Über das „R-Performance“-Paket kann der Arteon R mit offener Höchstgeschwindigkeit bestellt werden: Sie steigt dann auf 270 km/h. Peter Jost, Leiter Marketing & Vertrieb, Volkswagen R, erläutert: „Die Sportlichkeit des Arteon R wird durch die optionale Vmax-Anhebung auf 270 km/h unterstrichen. Fest steht: Dieses einzigartige Fahrzeug erweitert die bereits sehr attraktive „R“-Modell-Palette und lädt die Marke Volkswagen weiter positiv auf.“

Allerdings sind es weniger diese Katalogwerte, die den Arteon R und Arteon R Shooting Brake prägen. Es ist vielmehr das Drehmomentniveau, das den Charakter des Gran Turismo bestimmt: Die permanent vorhandene Antriebskraft will dabei mit den ausgeprägten Langstrecken-Eigenschaften harmonieren. Gleichzeitig bietet der Arteon R dank des Allradantriebs (4MOTION) und des neu abgestimmten und serienmäßig elektronisch geregelten Fahrwerks (DCC) ein gutes Maß an Fahrdynamik. Der Allradantrieb – 4MOTION mit R-Performance Torque Vectoring – ist mit einer radselektiven Momentensteuerung ausgestattet. Dabei wird die Kraft des TSI über ein neues Hinterachsgetriebe nicht nur zwischen der Vorder- und Hinterachse, sondern ebenso zwischen den zwei Hinterrädern (Torque Vectoring) verteilt. Insbesondere in Kurven soll sich dadurch spürbar die Agilität verbessern. Der Fahrer kann die Wirkungsweise des Torque Vectorings und der stabilisierenden Fahrdynamiksysteme zudem über die serienmäßige Fahrprofilauswahl und einen nahezu stufenlosen Slider für das DCC-Fahrwerk beeinflussen.

 Das sportlichste Zusammenspiel aller Antriebs- und Fahrwerksparameter ist per Direktzugriff über eine blaue „R“-Taste im Lenkrad abrufbar: der Motor, das Getriebe, das DCC-Fahrwerk samt Lenkung und die Regelsysteme werden dabei über die Fahrprofilauswahl in einen Race-Modus versetzt, „der die Reisewagen spontan in Sportwagen verwandelt“, so Jan Schiedek-Jacht, Leiter Technische Entwicklung, Volkswagen R und weiter, „den 320-PS-Motor mit einem Drehmoment von 420 Newtonmetern kombinieren wir mit dem R Performance Allradantrieb. Dieses System erlaubt es, den Hinterradantrieb stufenlos zwischen beiden hinteren Rädern aufzuteilen. Damit verbessert sich nicht nur die Fahrstabilität, sondern insbesondere die Fahrdynamik noch einmal ganz erheblich.“

Ein Beispiel für die Alltagstauglichkeit des Arteon R Shooting Brake ist das Kofferraumangebot und die Eigenschaften als Zugwagen. Der Kofferraum ist über die weit öffnende und große Heckklappe zugänglich. Hinter der steilen Heckklappe des Arteon R Shooting Brake erschließt sich bei Beladung bis an die Rücksitzlehne und zur Höhe der Gepäckabdeckung ein 565 Liter großer Stauraum und bis an die Lehnen der Vordersitze beladen, steigt das Kofferraumvolumen des Shooting Brake auf 1.632 Liter. Der Arteon R wird optional zudem mit einer anklappbaren Anhängevorrichtung angeboten, die bei Gebrauch elektrisch entriegelt und dann einfach ausgeklappt wird. Dank des starken Motors und des serienmäßigen 4MOTION-Systems ziehen der Arteon R Shooting Brake Anhänger mit einem Gewicht von bis zu 2.200 kg.

DIE AUTOSEITEN treffen das jüngste Volkswagen R Modell, den dynamischen und effizenten Touareg R 

Pünktlich zum Jubiläum

Volkswagen R will für mehr Sichtbarkeit im Handel sorgen 

Alles begann im Jahr 2002 mit dem Golf R32. Seitdem begeistert Volkswagen R ihre weltweite Fangemeinde mit den sportlichsten und emotionalsten Modellen der Marke Volkswagen. Im Juni 2021 hat Volkswagen R das 250.000ste R Modell an einen Kunden in Zürich ausgeliefert – der Jubiläumskunde wählte den aktuellen Golf R, den stärksten und dynamischsten Serien-Golf aller Zeiten. Mit 320 PS (235 kW), seinem Allrad-Antrieb sowie dem R-Performance Torque Vectoring will der Golf R fahrdynamisch ebenso wie optisch überzeugen. Für Peter Jost, Leiter Marketing und Vertrieb bei Volkswagen R, ist es kein Zufall, dass das 250.000ste R-Jubiläumsmodell an einen Kunden in der Schweiz ausgeliefert wird: „Die Schweiz ist, auch wegen der hohen Affinität zu Performance und Allradantrieb, ein sehr wichtiger Markt für Volkswagen R. Die R-Modelle erfreuen sich hier großer Beliebtheit“.

Neben dem Golf R32 und den weiteren Golf R Generationen entwickelte und baute Volkswagen R die Modelle Passat R36, Touareg R50, Scirocco R und Golf R Cabriolet. Die Marke R und ihre Fahrzeugmodelle sollen für eine hohe Kundenfaszination sorgen und tragen aktuell einen wichtigen finanziellen Beitrag zur Transformation in die E-Mobilität von VW bei. „Mit der in den letzten Monaten gestarteten R Produkt-Offensive T-Roc R, Touareg R eHybrid, Tiguan R, Arteon R, Arteon R Shooting Brake und Golf R der achten Generation sind die Weichen für deutliches Wachstum gestellt“, erläutert Peter Jost, Vertriebschef von R und ergänzt „natürlich arbeiten wir bei Volkswagen R auch mit Hochdruck an der Transformation und dem Way To Zero Emission. In Europas Straßenbild werden Elektrofahrzeuge in Zukunft eine immer wichtigere Rolle spielen. Da wollen wir seitens R unseren Kunden selbstverständlich ein attraktives Angebot unterbreiten“.

Pünktlich zum Jubiläum der Auslieferung des 250.000 R Modells präsentiert sich Volkswagen R mit einer exklusiven Produkt-Highlight-Fläche im Handel. Dunkle Oberflächen und hochwertige Details sollen eine premiumhafte Atmosphäre schaffen und damit den exklusiven Charakter der Marke opr Ort unterstützen. Nach kurzer Zeit sind bereits Bestellanfragen aus aller Welt eingegangen und werden sukzessive bei „R-affinen“ Händlern umgesetzt. Die erste Highlight-Fläche wurde bei Volkswagen Automobile Hannover in Lehrte aufgebaut, hier ist man stolz als erster Handelspartner die Volkswagen R Highlight Fläche installiert zu haben.

„Wir nutzen bei Volkswagen R das Momentum unserer Produktoffensive mit der neuen, attraktiven R Highlight-Plattform, die von allen VW Händlern weltweit bestellt werden kann. Damit erreicht die Marke R eine deutlich höhere Sichtbarkeit vor Kunde“, erklärt Peter Jost, Leiter Marketing und Vertrieb bei Volkswagen R.