Subaru-Fahrer beweisen Mut zur Farbe: Sie entscheiden sich statistisch gesehen besonders häufig für auffällige Fahrzeuglackierungen. Mitverantwortlich ist die wachsende Farbpalette: Die japanische Allradmarke bietet für immer mehr Modelle immer mehr Farbtöne an.

 Wer sich auf hiesigen Straßen umblickt, sieht vorwiegend ein graues und schwarz-weißes Einerlei: Bei der Lackierung üben sich die Autofahrer in Deutschland in Zurückhaltung. 30 Prozent der 2020 neu zugelassenen Fahrzeuge sind grau beziehungsweise silbern; fast jeder vierte Autofahrer (24 Prozent) hat eine schwarze Lackierung gewählt, jeder fünfte (21 Prozent) weiß (Quelle Kraftfahrtbundesamt) – für andere Farben bleibt da nicht viel Raum. Rot, blau und braun lackierte Subaru-Fahrzeuge sind viel häufiger unterwegs als im Bundesdurchschnitt.

Prof. Dr. Axel Buether vom Lehrstuhl Wuppertal

Seit einigen Jahren baut Subaru die Farbpalette seiner Modelle sukzessive aus. Für den Subaru XV werden beispielsweise elf Lackierungen angeboten, darunter auch Lagoon Blue Pearl, Pure Red und das sommerliche, neue Plasma Yellow Pearl. „Gelb ist eine sehr mächtige Farbe: Sie vermittelt Wärme, macht uns fröhlich und verbreitet Optimismus. Aber Gelb ist auch ein wenig die Diva unter den Farben. Man muss einen Gelbton gut treffen, um die richtige Aussage zu treffen“, erklärt Prof. Dr. Axel Buether vom Lehrstuhl für Didaktik der visuellen Kommunikation an der Bergischen Universität Wuppertal.

 Für Farbexperten wie Buether ist dabei wichtig, dass Farbe und Form zusammenpassen. Die gelbe Lackierung betont den Outdoor- und Offroad-Charakter des Subaru XV und verleiht ihm eine Portion Wildheit und Abenteuerlust – genau das, was Kunden vom kompakten Crossover-SUV erwarten. Damit ist die Lackierung außergewöhnlich gut für das Modell und all jene geeignet, die Mut zur Farbe haben. „Wenn das gelingt, vermittelt Gelb den Eindruck von Gesundheit, Dynamik und Lebensfreude. Hier beim Subaru funktioniert das gut, denn der Farbton ist jung und dynamisch. Der gewisse Grünanteil der Farbe lässt den Gelbton frisch wirken und erinnert an die Natur.“