Die kompakte Ceed-Familie, Nummer eins der Kia-Bestsellerliste, wird jetzt mit einer überarbeiteten Antriebspalette angeboten. Die wichtigste Neuerung ist der 1,5 Liter Turbobenziner (Vorgänger 1.4 T-GDI), der als erster Benziner (160 PS/117 kW) beim Ceed mit einem Mildhybridsystem angeboten wird. Die 48-Volt-Elektrounterstützung „EcoDynamics+“ ist gemeinsam mit dem empfehlenswerten automatisierten Sieben-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe optional erhältlich. Der neue 1.5 T-GDI steht für alle vier Varianten der Ceed-Familie zur Verfügung: das Grundmodell Ceed, den Kombi Ceed Sportswagon, den Crossover XCeed und den Shooting Brake ProCeed. Zudem wird das Mildhybrid Angebot der Ceed-Familie durch den Turbodiesel 1.6 CRDi, der serienmäßig mit der 48-Volt-Technologie ausgestattet ist – er ist jetzt auch in der sportlichen GT Line erhältlich. Top-Motorisierung innerhalb der Ceed-Modelle bleibt weiterhin der Turbobenziner 1.6 T-GDI mit 204 PS (150 kW).

 Kia bietet für den Ceed Sportswagon und des XCeed auch den modernen Plug-in-Hybrid an. Sie verfügen über ein Parallelhybridsystem mit dem 1,6 Liter Vierzylinder-Benzindirekteinspritzer, Elektromotor und 6-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe – hier beträgt die Gesamtleistung 141 PS (104 kW). Im reinen Elektrobetrieb ermöglicht es eine Reichweite von bis zu 60 Kilometern. Beide Ceed-Modelle bieten im Innenraum genauso viel Platz wie die Varianten mit reinem Verbrennungsmotor. Der Gepäckraum des Ceed Sportswagon Plug-in Hybrid fasst 437 bis 1.506 Liter, beim XCeed Plug-in Hybrid sind es 291 bis 1.243 Liter. Die Preise des 1.5 T-GDI starten bei 22.990 Euro für das Grundmodell Ceed in der Ausführung Vision – wie bei jedem Modell der Marke ist die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie im Preis inbegriffen.