Der CUPRA Formentor will die Vorzüge eines kompakten SUVs mit der sportlichen Form eines Coupés vereinen – will so die Vision von zeitgemäßer Performance verkörpern. Mit Einführung des Turbodiesel komplettieren die Spanier nun die verfügbaren Antriebstechnologien. Der wirtschaftliche TDI-Motor ergänzt die e-HYBRID Modelle und macht den CUPRA Formentor zum attraktiven Langstreckenläufer. Das breite Leistungsspektrum von 150 PS (110 kW) bis 310 PS (228 kW) bietet eine große Auswahl an Möglichkeiten den besten Antrieb für seinen Formentor zu finden. Die Preise starten bei 31.490 Euro für den 1.5 TSI (150 PS/110 kW). Der Startpreis für die Diesel-Variante Formentor 2.0 TDI (150 PS/110 kW) liegt bei 34.200 Euro; diese Version mit Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und 4Drive (Allradantrieb) ist ab 37.900 Euro zu haben. Mit dem Formentor VZ bietet CUPRA einen 310 PS (228 kW) starken Vierzylinder-TSI-Motor. Das Kürzel „VZ“ steht für Veloz – das heißt auf Spanisch „schnell“. 

Ausgestattet mit modernster Hybrid-Technologie ist der CUPRA Formentor e-HYBRID wahlweise mit einer Systemleistung von 204 PS (150 kW) oder 245 PS (180 kW) lieferbar. Beide Ausbaustufen verfügen über einen 115 PS (85 kW) starken Elektromotor, der mit einem 1,4 Liter TSI-Motor kombiniert wird. Die 130 Kilogramm schwere, innenliegende Batterie der 245-PS-Variante liefert eine Leistung von 12,8 Kilowattstunden. Dank des effizienten Antriebsstrangs beträgt hier die rein elektrische Reichweite 55 Kilometer. Mit einem Drehmoment von satten 400 Newtonmetern und der „Elektro Boost“-Funktion beschleunigt diese Version aus dem Stand in nur sieben Sekunden auf 100 km/h. Der Einstiegspreis für den CUPRA Formentor e-HYBRID liegt bei 40.960 Euro für die 204-PS-Variante und bei 43.230 Euro für die Variante mit 245 PS.