Die Innovationsgeschichte erstreckt sich über mehr als 20 Jahre: Mehr als zwei Millionen verkaufte Leon der ersten drei Generationen – alle Generationen wurden in Barcelona entworfen

Er ist seit jeher die tragende Säule der spanischen Automobilmarke: der SEAT Leon. Auch in seiner aktuellen, vierten Generation bewahrt der stets fortschrittliche Kompakte die DNA des Modells. Alle Generationen wurden in Barcelona entworfen, entwickelt und produziert und haben wesentliche Grundzüge gemein, die den Leon zum Grundpfeiler der Marke gemacht haben. „Durch sein Design, seine Technologie und seine stetig wachsende Qualität verhalf das Modell SEAT zum Durchbruch in der Automobilindustrie“, erzählt Isidre López, der die Sammlung historischer Fahrzeuge von SEAT betreut

1999: Debüt der ersten Generation

2005: innovativeres und sportlicheres Design der zweiten Generation

Das bahnbrechende Design des Leon der zweiten Generation stammt von Walter Maria de Silva. „In einem traditionell klassischen Segment war das von ihm entworfene Design, dessen charakteristische Merkmale die ikonischen Seitenschweller und die hinteren versenkten Türgriffe waren, geradezu revolutionär. Dadurch wirkte das Modell wie ein Dreitürer“, erklärt José Miguel Royo. Im Motorsport gewann die zweite Generation 2008 und 2009 vier internationale Titel in der Marken- und Fahrerwertung bei der World Touring Car Championship (WTCC). „Das war ein großer Triumph, vor allem für ein Kompaktfahrzeug. Da ein richtiger Kofferraum fehlte, hatte das Auto einen enormen aerodynamischen Vorteil“, erläutert Isidre López.

2012: stilvolle und elegante dritte Generation

2020: die 4. Generation – der technologisch fortschrittlichste SEAT