Mit dem neuen XC40 Recharge P8 AWD bietet Volvo sein erstes vollelektrische Modell an. Wie die konventionell angetriebene Variante basiert das Elektrofahrzeug auf der gemeinsam mit Geely entwickelten kompakten Modular-Architektur (CMA). Zum Hintergrund: Sowohl die Geely Auto als auch Volvo Cars gehören zur Zhejiang Geely Holding Group mit Firmensitz im chinesischen Hangzhou. 

 er Volvo XC40 Recharge P8 AWD ist mit einem vollelektrischen Allradantrieb mit einer Reichweite von 400 Kilometern ausgerüstet, der sich durch einen Elektromotor mit jeweils 204 PS (150 kW) an jeder Achse zusammensetzt und zusammen ein Drehmoment von 660 Nm entwickelt. An einer Schnellladestation soll die Batterie in 40 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen sein. Aufbauend auf den Sicherheitsstandards des konventionell angetriebenen  XC40, haben die Volvo Ingenieure die Frontstruktur komplett neu konzipiert und verstärkt, um den Wegfall des Verbrennungsmotors zu kompensieren und somit die hohen Anforderungen zu erfüllen, um die Insassen so sicher wie in jedem anderen Volvo zu befördern.

Die Hochvoltbatterie wird durch einen Sicherheitskäfig geschützt, der aus einem Aluminium-Rahmen besteht und in die Mitte der Karosseriestruktur eingebettet ist – hierdurch entsteht eine Knautschzone um den Akku. Die Platzierung der Batterie im Fahrzeugboden hat darüber hinaus den Vorteil, dass der Fahrzeugschwerpunkt sinkt, was wiederum das Risiko eines Überschlags verringert. Der elektrische Antriebsstrang wurde in die Karosseriestruktur integriert, um die bei einem Unfall wirkenden Kräfte noch besser von der Kabine wegzuleiten. 

Volvo Cars will seine Rolle bei der Elektrifizierung mit dem nächsten konsequenten Schritt untermauern: Ab 2030 will der schwedische Automobilhersteller nur noch reine Elektroautos bauen und verkaufen. Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, darunter auch Hybride, sollen dann nicht mehr angeboten sein. Mit der Weltpremiere des neuen C40 Recharge präsentierte Volvo nun sein zweites Elektroauto. Das vollelektrische Crossover-Modell will die Vorteile eines SUV mit einem dynamischen Design mit Coupé-artiger Dachlinie verbinden. Der Übergang zum reinen E-Autohersteller, mit dem Volvo auf den schnell wachsenden Markt für Premium-Elektroautos reagiert, ist Teil eines ambitionierten Klimaplans: Der CO2-Fußabdruck eines jeden Volvo Modells soll über den gesamten Lebenszyklus hinweg deutlich reduziert werden.

E-Autos nur Online anbieten

Mit der zunehmenden Elektrifizierung wandelt sich Volvo Cars auch zum digitalen Unternehmen – und verlagert den Direktvertrieb seiner Personenwagen ins Internet: Begleitet von einer großangelegten Modelloffensive in den kommenden Jahren, wird der schwedische Premium-Automobilhersteller seine Elektroautos – jetzt beginnend mit dem Volvo XC40 Recharge Pure Electric des Modelljahres 2022 – ausschließlich über Online-Kanäle anbieten. Auch wenn das derzeitige Handelsmodell vor einem grundlegenden Wandel steht, kommt den Vertragspartnern weiterhin eine wichtige Rolle zu – sie bleiben Anlaufstelle für die Kunden und stärken den weiteren Aufbau der Kundenbeziehungen. Als Teil seiner neuen Geschäftsstrategie wird Volvo in seine Online-Vertriebskanäle investieren, die Komplexität im Produktangebot reduzieren sowie mit transparenten und festgelegten Preismodellen arbeiten. Unter dem bekannten Namen „Care by Volvo“, dahinter steht das erfolgreiche Auto-Abo des Herstellers, will sich das Unternehmen auf ein komfortables Komplettangebot konzentrieren.

Parallel zu den Investitionen in die Online-Vertriebskanäle will Volvo gemeinsam mit dem Handel stärkere Kundenbeziehungen aufbauen. Die Partnerbetriebe bleiben ein entscheidender Teil des Kundenerlebnisses und insbesondere in Märkten wie Deutschland die zentrale Anlaufstelle für Kunden: In den Volvo Autohäusern erfahren sie weiterhin kompetente Beratung und können Probefahrten vereinbaren. Auch wichtige Dienstleistungen wie die Verkaufsbemühungen, die Vorbereitung, Auslieferung und Wartung der Fahrzeuge liegt in der Verantwortung der Vertragspartner. In Deutschland erfolgt der Direktvertrieb beginnend mit dem Volvo XC40 Recharge Pure Electric des Modelljahres 2022 über die bekannte Online-Plattform von „Care by Volvo“: Neben der Möglichkeit, Stromer wie gehabt flexibel zu abonnieren, können Kunden auch Fahrzeuge für fixe 36 Monate abonnieren. Der Preis für den festen Vertragszeitraum von 36 Monaten liegt bei 699 Euro pro Monat. Für den flexiblen Vertrag mit nur drei Monaten Kündigungsfrist liegt die Rate bei 769 Euro pro Monat. Die monatliche Abo-Rate deckt bereits alles ab: Umfassende Versicherung, planmäßige Wartung und eine Garantie während der gesamten Laufzeit. Sollten Kunden einen Barkauf des vollelektrischen Modells bevorzugen, soll auch dieser Wunsch zeitnah möglich sein.

Der Volvo C40 Recharge ist das zweite reinelektische Modell der Marke neben dem XC40 Recharge