Mit der neuen globalen Strategie „Reimagine“ stellt sich Jaguar Land Rover neu auf. Thierry Bolloré, CEO des britischen Autoherstellers, stellt ein umfassendes Programm vor, das modernen Luxus, unverwechselbares Design und die Elektrifizierung als Kernpunkte besitzt – wobei Jaguar bis 2025 zu einer vollelektrischen Luxusmarke werden soll. Damit will sich Jaguar Land Rover für eine nachhaltige Zukunft rüsten und sich weltweit noch stärker als agiler und flexibler Anbieter von begehrten Luxus-Automobilen und außergewöhnlichen Dienstleistungen für besonders anspruchsvolle Kunden positionieren. 

Den Kern der „Reimagine“-Strategie bildet die konsequente Elektrifizierung der beiden Marken Jaguar und Land Rover – auf separaten Architekturen sowie mit eigenständigen, klar differenzierten Persönlichkeiten. Die Geländewagen- und SUV-Marke Land Rover soll in den kommenden fünf Jahren Zuwachs durch insgesamt sechs rein elektrisch angetriebene Modelle erhalten. Damit will Land Rover seine Position als weltweit führender Anbieter hochwertiger und luxuriöser SUVs und Geländewagen untermauern – mit den drei Modellfamilien Range Rover, Discovery und Defender. Der Ausblick: 2024 soll die erste vollelektrische Variante auf dem Markt kommen. 

Jaguar wiederum soll bis zur Mitte des Jahrzehnts eine Renaissance erleben: „Als rein elektrische Luxusmarke mit einem begeisternden neuen Portfolio, das emotional ansprechendes Design und fortschrittliche Technologien vereint“, so Thierry Bolloré. Zum neuen Angebot kann auch ein Modell mit dem Namen Jaguar XJ gehören – das aktuell geplante XJ Nachfolgemodell gehört allerdings nicht zu dieser Riege, verrät das Unternehmen.