Die Hybridmodelle übernehmen bei der Elektrifizierung der Volkswagen Produktpalette eine Schlüsselrolle, da mit ihnen überall und sofort die Emissionen gesenkt werden. Alle Hybridmodelle eint die Tatsache, dass sie elektrische Energie nutzen, um den Verbrauch und die Emissionen zu senken und die Gesamtreichweite zu erhöhen. Bis Ende 2020 wird Volkswagen allein auf dem europäischen Markt insgesamt 15 Hybridmodelle im Handel haben. An Bord: entweder ein 48V-Mild-Hybrid- oder ein Plug-In-Hybridantrieb. Bereits auf dem Markt sind drei Golf eTSI (48V-Mild-Hybrid) sowie die Plug-In-Hybridmodelle Golf eHybrid, Golf GTE, Passat GTE und Passat GTE Variant. Noch 2020 starten zudem drei Golf Variant eTSI (48V-Mild-Hybrid) und jeweils mit Plug-In-Hybridantrieb der Tiguan eHybrid, Arteon eHybrid und Arteon Shooting Brake eHybrid sowie der Touareg eHybrid und Touareg R. Sie alle treffen auf einen boomenden Markt: Europaweit meldete die European Automobile Manufacturers Association (ACEA) Anfang September für das zweite Quartal des Jahres 2020 ein Zulassungsplus der Hybridfahrzeuge von 133,9 Prozent gegenüber 2019. Fakt ist: Aktuelle Hybridmodelle wie der Touareg eHybrid und der Touareg R verändern die Art und Weise, wie wir fahren. Sie wecken die Lust am nachhaltigen Cruisen und machen mit ihrem elektrischen Boost gleichzeitig Spaß. Es sind sparsame „Alleskönner“, die große Gesamtreichweiten ermöglichen, temporär zum E-Auto werden und dazu beitragen können, die CO2-Emissionen weiter zu senken.