Wolfsburg – Volkswagen elektrisiert in einer über alle Baureihen reichenden Produktoffensive. Jüngstes Beispiel: das Flaggschiff der Marke – der Touareg. Er wird künftig in zwei Leistungsklassen mit einem neuen V6-Plug-In-Hybridantrieb als Touareg eHybrid mit 381 PS (280 kW) und Touareg R 462 PS (340 kW) zu haben sein. Die beiden Allrad-Plug-In-Hybridmodelle ermöglichen eine hohe elektrische WLTP-Reichweite von rund 47 Kilometern und niedrige Durchschnittsverbräuche. Beides ist auf das perfekte Zusammenspiel zwischen E-Motor und V6-Turbobenziner zurückzuführen. Die Plug-In-Hybridmodelle passen dabei ideal zum typischen Nutzungsverhalten der Autofahrer.

Beispiel Deutschland: Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat ermittelt, dass 99 Prozent aller Fahrten im bevölkerungsreichsten Land Europas kürzer als 100 Kilometer sind. Auf diesen Distanzen punktet der Plug-In-Hybridantrieb bei geladener Batterie mit einem besonders niedrigen Kraftstoff- und Energieverbrauch. Dabei gilt, dass die Fahrer von Plug-In-Hybridmodellen die Batterien ebenso oft laden wie die Fahrer von Elektroautos, wie das renommierte Frauenhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) zusammen mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in einer groß angelegten Studie analysiert hat – durchgeführt in den USA und Deutschland.

Auf großen Distanzen spielen die Plug-In-Hybridantriebe beider Touareg ebenfalls ihr großes Potenzial aus, da die Batterie während der Fahrt via Rekuperation – per Energierückgewinnung beim Bremsen – permanent ein wenig nachgeladen wird. Diese Energie reicht, damit der Touareg eHybrid und der Touareg R den V6-Motor beim Verzögern und auf Passagen mit Gefälle immer wieder komplett abschalten und dabei lokal emissionsfrei segeln kann.

Perfektioniert wird das Zusammenspiel von E-Maschine und Sechszylinder durch die prädiktive Hybridstrategie der beiden Modelle. Diese prädiktive Hybridstrategie ist bei aktiver Zielführung des Navigationssystems möglich. Beide Touareg nutzen dabei das GPS und die Kartendaten, um auch auf der Mittel- und Langstrecke extrem sparsame Verbrauchswerte zu realisieren. Dazu integriert das System die Topographie, die Streckendaten und das Zielgebiet in die Routenberechnung. Der Touareg eHybrid und der Touareg R realisieren so Gesamtreichweiten von bis zu 810 Kilometern. Der Touareg eHybrid und Touareg R bieten eine im Segment der Hybridmodelle außergewöhnlich hohe Anhängelast von 3,5 Tonnen ausgelegt – auch rein elektrisch realisierbar. Mit dieser Spreizung, vom echten Geländewagen bis hin zum temporär als Zero Emission Vehicle einsetzbaren Oberklasse-Reisewagen,  nehmen die Touareg Plug-In-Hybridmodelle eine Sonderstellung unter den großen SUV ein.

Das Gesamtkonzept des Touareg ist konsequent auf eine hohe Alltagstauglichkeit und Allround-Eigenschaften wie eine hohe Anhängelast ausgelegt. Hintergrund: Rund 60 Prozent aller Touareg Besitzer in Deutschland nutzen das SUV auch als Zugwagen. Vor diesem Hintergrund hat Volkswagen großen Wert darauf gelegt, dass der Touareg auch in den Versionen mit Plug-In-Hybridantrieb seine Zulassung als Geländewagen behält und damit – anders als das Gros vergleichbarer SUV – 3,5 Tonnen Anhängelast ziehen kann.