Vor mehr als 50 Jahren machte sich Suzuki auf, die Welt mit kompakten Allradlern zu erobern. Das Ergebnis waren dabei nicht nur kultige Offroad-Kletterer wie der LJ80 oder der SJ Samurai, sondern vor über 30 Jahren auch ein Modell, das heute als einer der Urväter der Kompakt-SUV gilt: der Suzuki Vitara. Die Produktion der vierten Generation startet 2015 im ungarischen Werk Esztergom. Der neue „ALLGRIP“ Allradantrieb mit vier verschiedenen Fahrmodus-Einstellungen feierte im Vitara Premiere – bis heute die Essenz jahrzehntelanger Suzuki Allrad-Kompetenz. Dabei verteilen die Programme „Snow“, „Auto“ und „Sport“ die Antriebskräfte je nach Situation variabel im Verhältnis zwischen 100:0 und 50:50 zwischen Vorder- und Hinterachse. Dagegen ist im Lock-Modus die Kraftverteilung mittels Zentraldifferenzialsperre auf 50:50 festgelegt. Zum 30-jährigen Jubiläum spendiert Suzuki seinem Erfolgsmodell im Jahr 2018 ein frisches Design und eine erweiterte Sicherheitsausstattung. Den überarbeiteten Kühlergrill sowie den unteren Lufteinlass schmücken Chrom-Applikationen – auch der neu geformte Unterfahrschutz soll den gehobenen Qualitätseindruck unterstreichen.

Ein neuer Abschnitt in der Erfolgsgeschichte des Vitara beginnt 2020: Zusammen mit dem 129 PS (95 kW) starken 1,4-Liter-BOOSTERJET-Turbobenziner hält erstmals ein 48V-Mild-Hybrid-System Einzug in das Modell. Es umfasst einen integrierten Startergenerator (ISG), eine 48-Volt-Lithium-Ionen-Batterie und einen DC/DC-Wandler, der die höhere Spannung für das 12-Volt-Bordnetz umwandelt.

Die elektrische Unterstützung will das Beschleunigungsverhalten optimieren und  den Fahrspaß erhöhen – insbesondere in Kombination mit dem optionalen ALLGRIP SELECT Allradantrieb. Der 4,17 Meter lange Vitara kam 1988 auf den Markt: Seine Mischung aus moderner Optik, kompakter Wendigkeit und hohem Komfort, gepaart mit der Möglichkeit, auch abseits befestigter Straßen unterwegs zu sein, überzeugte viele Anhänger auf Anhieb. Gut 30 Jahre und einige Modellgenerationen später, ist das Erfolgsrezept des Vitara unverändert.