Nachdem die Fahrzeugneuzulassungen in Deutschland aufgrund der Corona-Pandemie über alle Antriebsarten hinweg im April 2020 gesunken waren, erholt sich der Fahrzeugmarkt nur wenige Monate später wieder. Das trifft auch auf Erdgas-Fahrzeuge zu: Im dritten Quartal lagen die Erdgas-Neuzulassungen über denen des Vorjahres, wie Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) zeigen. So wurden im Juli bundesweit 1.124 Erdgas-Fahrzeuge (+ 11 Prozent gegenüber dem Vorjahr), im August 884 Erdgas-Fahrzeuge (+ 5 Prozent) und im September 832 Erdgas-Fahrzeuge (+ 32 Prozent) angemeldet. Insgesamt entspricht das 2.840 Neuzulassungen für das dritte Quartal 2020. Am beliebtesten waren Erdgas-Fahrzeuge wie bisher in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Bayern, so der Zukunft Erdgas e.V. – hier wurden besonders Pkw stark nachgefragt, sie machten 76 Prozent der Erdgas-Neuzulassungen aus. Die Modelle SEAT Arona, SEAT Leon, VW Caddy und Skoda Kamiq führten die Erdgas-PKW-Neuzulassungen an – zudem bietet die Volkswagen Konzern Marke Audi den neuen A3 mit CNG-Antrieb an. 

Auch Volkswagen greift jetzt wieder mit dem Golf ins Geschehen ein: der neue Golf 8 ist ab sofort auch mit umweltschonendem Erdgasantrieb CNG (Compressed Natural Gas) als „Golf TGI“ bestellbar. Der Wolfsburger Bestseller wird mit dem 1,5 Liter-Vierzylindermotor mit 130 PS (96 kW) ausgerüstet und verfügt jeweils über drei Erdgastanks mit einem CNG-Tankvolumen von 115 Liter respektive 17,3 kg – so können Reichweiten von bis zu 400 Kilometern im reinen Erdgasbetrieb (WLTP) ermöglicht werden. Zusätzlich verfügt der Golf TGI über einen Benzintank mit 9 Litern nutzbarem Volumen als Reservetank.

Im Vergleich zu Diesel und Benzin wird durch den Einsatz von Erdgas als Kraftstoff der Ausstoß von Stickoxiden und Feinstaub deutlich reduziert. Auch die CO2-Emissionen können mit der Kraftstoffalternative um bis zu einem Viertel reduziert werden. Mit Biogas im Tank sind die Fahrzeuge sogar schon heute nahezu klimaneutral unterwegs. Das klimaneutrale Gas lässt sich mittlerweile bereits an jeder zweiten CNG-Tankstellen in Deutschland tanken. Obendrein profitieren Verbraucher auch von vergleichsweise niedrigen Kraftstoffkosten.