Die Marke Porsche erlebbar machen: Mit diesem Anspruch eröffnete der Sportwagenhersteller vor einem Jahr das Porsche Experience Center (PEC) Hockenheimring. Die Einrichtung umfasst ein Kundenerlebniszentrum, eine Handlingstrecke, Fahrdynamikflächen sowie einen Offroad-Parcours. Mit dem Jubiläum zieht der Sportwagenhersteller nun eine erste positive Bilanz: Rund 9.000 Kunden und Fans haben das Angebot seit der Eröffnung in Anspruch genommen – trotz mehrwöchiger Schließung sowie Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie. Insgesamt legten sie etwa 225.000 Kilometer auf den Fahrstrecken zurück – davon 45.000 Kilometer rein-elektrisch im Porsche Taycan.

Porsche hatte sein weltweit siebtes PEC inmitten der traditionsreichen Rennstrecke des Hockenheimrings am 13. Oktober 2019 eröffnet. „Gerade in der aktuellen Zeit sehnen sich Porsche-Enthusiasten nach echten Erlebnissen und purem Fahrspaß“, sagt Alexander Pollich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Deutschland GmbH. „Mit unserem Porsche Experience Center bieten wir hierfür die ideale Spielwiese. Wir freuen uns, dass das Angebot bei unseren Besuchern so gut ankommt.“


Zum PEC Hockenheimring gehört ein 4.500 Quadratmeter großes Kundenerlebniszentrum mit Fahrzeugausstellungen, Meeting- und Veranstaltungsräumen sowie einem Restaurant. Vor allem besticht es aber durch seine vielseitigen fahrdynamischen Angebote. Auf einem 2,8 Kilometern Handlingskurs können Kunden an der Seite von erfahrenen Instrukteuren ihre eigenen Porsche-Fahrzeuge sowie die neusten Modelle aus dem PEC-Fuhrpark erleben. Es stehen insgesamt 94 Porsche-Sportwagen aller Baureihen bereit, darunter auch der vollelektrische Taycan.

Elektromobilität können die Besucher nicht nur auf dem Asphalt erleben: Das PEC ist mit einer umfangreichen Schnellladeinfrastruktur ausgestattet und zu den Taycan-Fahrprogrammen gehört eine ausführliche Einweisung in das Laden. Fahrtrainings gibt es auch auf vielfältigen Dynamikflächen, wie eine Schleuderplatte oder Kreisfahrbahnen – hier steht die Fahrsicherheit im Fokus. Im Offroad-Parcours können die Kunden die Geländetauglichkeit der SUV-Modelle Cayenne und Macan testen. Dieser umfasst eine Fläche von 5.200 Quadratmetern und insgesamt 17 Module samt einer Wasserdurchfahrt, Steintreppe und Holzwippe. Deutsche Porsche-Kunden können im Rahmen des „Porsche Fahrerlebnisses“ mit ihrer Fahrzeug-Bestellung und noch vor der Auslieferung einen baugleichen Sportwagen auf den Strecken des PEC testen.

Die derzeit sieben PEC befinden sich am Hockenheimring, in Leipzig, Silverstone, Atlanta, Le Mans, Los Angeles und Shanghai. Das weltweit achte Porsche Experience Center wird derzeit im italienischen Franciacorta gebaut und soll 2021 fertig gestellt sein.