Mit dem Großen Preis von Österreich ist die FIA Formel-1-Weltmeisterschaft in die verspätete Saison 2020 gestartet. Mit dabei: das Team Alfa Romeo Racing ORLEN mit den Fahrern Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi.

Rückblick: Alfa Romeo – die Marke feierte am 24. Juni 2020 ihren 110. Geburtstag – gehört zu den traditionsreichsten Namen in der Königsklasse des Motorsports. Gleich beim allerersten Rennen der im Jahr 1950 gegründeten Formel 1, dem Großen Preis von Europa im englischen Silverstone, feierte Alfa Romeo einen Dreifachsieg. Der italienische Werksfahrer Nino Farina gewann vor den Teamkollegen Luigi Fagioli und Reg Parnell, alle drei am Lenkrad des Grand-Prix-Rennwagens Tipo 158 „Alfetta“. Farina sicherte sich am Jahresende außerdem den ersten jemals vergebenen Titel des Formel-1-Weltmeisters. 1951 wurde Alfa Romeo Werksfahrer Juan-Manuel Fangio Weltmeister, jetzt mit dem Tipo 159 „Alfetta“.

Nun setzen Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi die Legende an den Lenkrädern ihrer Formel-1-Rennwagen vom Typ C39 fort. Als Hommage an die neue Sportlimousine Alfa Romeo Giulia GTA, die auch in einer Variante GTAm verfügbar ist, ziert das ikonische Logo GTAm den Overall von Giovinazzi. Alfa Romeo Giulia GTA und Alfa Romeo Giulia GTAm sind limitierte Sondermodell zum 110-jährigen Jubiläum der Marke. Mit 540 PS (397 kW) sind sie die leistungsstärksten Modelle im Angebot von Alfa Romeo.

Die technischen Lösungen, die Alfa Romeo Giulia GTA und Alfa Romeo Giulia GTAm auszeichnen, beruhen auf der Kompetenz von Sauber Engineering, dem Partner von Alfa Romeo in der Formel 1. Die Aerodynamik wurde verfeinert, um Stabilität und ausgewogenes Fahrverhalten insbesondere bei hohen Geschwindigkeiten weiter zu verbessern. Die technischen Modifikationen beziehen sich auf den aktiven Frontsplitter, die Seitenschweller, den Heckspoiler, den Fahrzeugboden sowie den in die Heckschürze integrierten Diffusor.

Die technischen Lösungen, die Alfa Romeo Giulia GTA und Alfa Romeo Giulia GTAm auszeichnen, beruhen auf der Kompetenz von Sauber Engineering, dem Partner von Alfa Romeo in der Formel 1. Die Aerodynamik wurde verfeinert, um Stabilität und ausgewogenes Fahrverhalten insbesondere bei hohen Geschwindigkeiten weiter zu verbessern. Die technischen Modifikationen beziehen sich auf den aktiven Frontsplitter, die Seitenschweller, den Heckspoiler, den Fahrzeugboden sowie den in die Heckschürze integrierten Diffusor.

Technik und Gesamtkonzept der neuen Alfa Romeo Giulia GTA sind inspiriert von der 1965 präsentierten Giulia GTA, einer von der Alfa Romeo Rennabteilung Autodelta entwickelten Spezialversion des Coupés Giulia Sprint GT. Die drei Buchstaben GTA stehen für den italienischen Begriff „Gran Turismo Alleggerita“ und bezeichnen einen schnellen Reisewagen (Gran Turismo) in Leichtbauweise (Alleggerita).

Unter der Motorhaube der neuen Alfa Romeo Giulia GTA arbeitet der bewährte V6-Biturbo mit 2,9 Litern Hubraum, der in der Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio 510 PS (375 kW) leistet. Bei der neuen Alfa Romeo Giulia GTA ist die Leistung des vollständig aus Aluminium gefertigten Triebwerks auf 540 PS (397 kW) angehoben. Erreicht wurde diese Leistungssteigerung durch die überarbeitete Abstimmung des Motors sowie durch die Titan-Abgasanlage von Akrapovič, die außerdem für einen unverwechselbaren Sound sorgt. Weitreichende Verwendung von ultraleichten Materialien senkt außerdem das Fahrzeuggewicht um 100 Kilogramm im Vergleich zum Modell Giulia Quadrifoglio. Das Resultat ist ein Klassenbestwert für das Leistungsgewicht von 2,82 Kilogramm pro PS.

Die beiden Sondermodelle Alfa Romeo Giulia GTA und Alfa Romeo Giulia GTAm werden zusammen nur 500 Mal gebaut. Die durchnummerierte und zertifizierte Sonderserie schickt sich damit an, wie der Vorgänger aus dem Jahr 1965 zum begehrten Sammlerobjekt zu werden. Ebenso exklusiv wie Alfa Romeo Giulia GTA und Alfa Romeo Giulia GTAm selbst ist auch der Service, den Alfa Romeo den 500 Käufern bietet. Herstellung und Auslieferung jedes Fahrzeugs werden von einem Alfa Romeo Markenbotschafter begleitet. Darüber hinaus erhalten alle Kunden ein spezielles Begrüßungspaket, bestehend unter anderem aus einem von Bell gefertigten Helm im GTA-Design, einem Bekleidungsset von Alpine Stars (Rennanzug, -handschuhe und -schuhe) sowie einer maßgeschneiderte Fahrzeugschutzhaube von Goodwool. Zusätzlich zu Accessoires und Zubehör umfasst das Angebot für Kunden ein Fahrtraining bei der Alfa Romeo Driving Academy.