Eigenständiger und sportlicher – so präsentiert sich das neue BMW 4er Coupé. Das gesamte Fahrzeugkonzept des Zweitürers ist, von den Proportionen und den individuellen Designmerkmalen bis zur modellspezifischen Fahrwerksabstimmung, konsequent auf ein besonders intensives Fahrerlebnis ausgerichtet. Die Fokussierung auf dynamische Fahrfreude will dem neuen BMW 4er Coupé zu einer klaren Differenzierung gegenüber der neuen BMW 3er Limousine und zu einem geschärften Profil verhelfen. Die dynamisch gestreckten Proportionen des neuen 4er Coupé resultieren aus den gegenüber dem Vorgängermodell um 128 auf 4.768 Millimeter in der Länge und um 27 auf 1.852 Millimeter in der Breite gewachsenen Außenabmessungen sowie aus dem um 41 auf 2.851 Millimeter verlängerten Radstand.

Zur Markteinführung im Oktober 2020 steht erstmals das vom Reihensechszylinder-Benziner (374 PS/ 275 kW) angetriebene BMW M440i xDrive Coupé an der Spitze des Angebots, das sich ebenso wie die Dieselmotor-Varianten mit Mild-Hybrid-Technologie ausgestattet ist. Durch die Verwendung eines leistungsstarken 48-Volt-Startergenerators und einer zusätzlichen Batterie kann deutlich mehr Bremsenergie zurückgewonnen und gespeichert werden. Diese Energie steht sowohl zur Versorgung des Bordnetzes als auch zur Entlastung und Unterstützung des Verbrennungsmotors zur Verfügung.

Mit seiner spontan verfügbaren Zusatzleistung von 11 PS (8 kW) sorgt der Startergenerator für einen elektrischen Boost, der die Dynamik beim Anfahren und Beschleunigen steigert. Außerdem optimiert der kraftvolle Startergenerator die Effizienz, indem er den Verbrennungsmotor bei konstanter Fahrt unterstützt sowie den Komfort bei der Nutzung der Start-Stopp- und der Segel-Funktion.

Neben dem Reihensechszylinder-Triebwerk stehen für das 4er Coupé zwei Vierzylinder-Benziner zur Auswahl – sie leisten 184 PS (135 kW) im 420i Coupé

und 258 PS (190 kW) im 430i Coupé. Der Vierzylinder-Dieselmotor mit 190 PS (140 KW) treibt das 420d Coupé an. Erstmals sind alle Modellvarianten des 4er Coupé serienmäßig mit dem automatisierten 8-Gang Steptronic Getriebe ausgestattet. Später wird das Antriebsportfolio um zwei Reihensechszylinder-Dieselmotoren ergänzt. Mit der stärkeren der beiden Antriebseinheiten debütiert dann ein weiteres BMW M Automobil.

Zur Steigerung der dynamischen Fahreigenschaften will auch der intelligente Allradantrieb BMW xDrive beitragen. Für eine jederzeit bedarfsgerechte Kraftübertragung wird mit einer Lamellenkupplung im Verteilergetriebe gesorgt, deren elektronische Steuerung mit den Antriebs- und Fahrwerkssystemen vernetzt ist. Die schnelle und Verteilung des Antriebsmoments zwischen den Vorder- und Hinterrädern soll auf besonders effiziente Weise umgesetzt werden. Zur Markteinführung des 4er Coupés wird der Allradantrieb BMW xDrive in zwei und ab März 2021 in vier Modellvarianten angeboten.