Land Rover setzt seine Elektrifizierungsstrategie fort: Mit dem Range Rover Evoque (50.750 Euro) und Land Rover Discovery Sport (49.250 Euro) kommen PHEV-Modelle mit Plug-in Hybridantrieb auf den Markt. Die jetzt präsentierten P300e Varianten kombinieren den neuen 1,5 Liter Dreizylinder-Benzinmotor (200 PS/147 kW) samt Achtgangautomatik mit einem 109 PS (80 kW) starken Elektromotor als Hinterachsantrieb – ein effizientes Paket, für das auch die Land Rover typischen Qualitäten auf jedem Untergrund bürgen sollen. Mit den Plug-in Varianten von Evoque und Discovery Sport ist eine rein elektrische Reichweite von bis zu 68 Kilometern möglich. Die neuen PHEV-Modelle von Range Rover Evoque und Land Rover Discovery Sport wollen mit nachhaltiger Leistung überzeugen. Der E-Antrieb erhält dabei seine Energie aus einem unter den Rücksitzen platzierten Lithium-Ionen-Akku mit 15 kWh Kapazität. Das Paket aus Verbrenner und Elektromotor will flotte Fahrleistungen vermitteln. Die PHEV-Modelle des Evoque und des Discovery Sport kann mit drei verschiedenen Fahrmodi für effizientes Fahren in der Stadt oder auf der Autobahn gewählt werden. Der SAVE-Modus räumt beispielsweise dem Verbrennungsmotor den Vorrang ein. Während der Benziner als Hauptantriebsquelle dient, wird der Batterieladestand automatisch auf dem gewählten Niveau gehalten. Die beiden PHEV-Modelle sind mit einem Mode-2-Ladekabel für den Anschluss zu Hause bestückt. Damit können sie an einer gewöhnlichen Haushaltssteckdose in 6 Stunden 42 Minuten komplett aufgeladen werden: ideal für die Energiespeicherung über Nacht.