Für Kunden, bei denen derzeit Fahrzeug ein Service-Termin ansteht, bietet SEAT ab sofort einen kostenlosen Hol-und-Bring-Service an. Damit unterstützt SEAT Deutschland nicht nur seine Händler in der aktuell angespannten Situation. Auch SEAT Kunden können durch Inanspruchnahme dieser Dienstleistung ihre Gesundheit schützen. SEAT unterstützt seine Händler mit jeweils 30 Euro pauschal pro durchgeführten Hol-und-Bring-Service – für Kunden ist der Dienst kostenlos. Der Hol-und-Bring-Service wird ab sofort umgesetzt.

„Uns ist klar, dass wir in diesen schwierigen Zeiten mehr denn je als Team zusammenhalten müssen und nur mit vereinten Kräften diese schwierige Lage durchstehen können. Mit der Subventionierung eines Hol-und-Bring-Services unterstützen wir unsere Partner nicht nur mit einer Idee, die für ein höheres Auftragsvolumen sorgen soll, sondern auch finanziell bei der Durchführung des Service“, sagt Bernhard Bauer, Geschäftsführer der SEAT Deutschland GmbH. „Wir wollen mit unserer Unterstützung klar signalisieren, dass wir für unsere Händler da sind, und unsere Händler können mit diesem Service ihren Kunden wiederum signalisieren, dass sie immer für sie da sind.“

Auch unter den aktuell gegebenen Umständen ist das After-Sales-Geschäft noch nicht vollständig zum Erliegen gekommen, denn einige Kunden kommen nach wie vor in die Werkstatt, um etwa Service- und Reparaturtermine wahrzunehmen. Viele Kunden nehmen allerdings Service-Termine aus Angst vor COVID-19 nicht mehr wahr und sorgen so für spürbar reduzierte Umsätze im Werkstattbetrieb. Das erschwert bei vielen Händlern die Auftragslage zu den geschlossenen Verkaufsräumen zusätzlich.

Jorge Luna, Leiter Vertrieb Service bei SEAT Deutschland, erläutert: „Wir haben den administrativen Aufwand so gestaltet, dass er für unsere Handelspartner keine zusätzliche Belastung bedeutet. Zudem stellen wir unseren Partnern einige Werbe- und Kommunikationsmittel bereit, wie etwa Anschreiben oder Facebook-Posts. Des Weiteren gibt es Module, die teilnehmende Partnerbetriebe lediglich auf ihrer Webseite aktivieren müssen. Die Vergütung von pauschal 30 Euro pro abgeschlossenen Hol-und-Bring-Service erfolgt möglichst zeitnah im 2-Wochen-Rhythmus. Die Abrechnung erfolgt dabei automatisch und ohne weiteren administrativen Aufwand für den Händler.“