Mehr als 35 Millionen Exemplare des Golf wurden in den letzten 45 Jahren produziert. Rein rechnerisch entscheidet sich circa alle 40 Sekunden weltweit ein Mensch für einen neuen Golf. Er ist das Fahrzeug, das seit sieben Generation automobilen Fortschritt für jedermann ermöglicht. „Egal welche Generation – das Erfolgsgeheimnis des Golf war und ist die Summe seiner Eigenschaften: Er ist ein perfekter Begleiter für den Alltag“, sagt Dieter Landenberger, Leiter Heritage Volkswagen. Rückblick: Seit seiner Einführung im Jahr 1974 gilt er als der sprichwörtliche Urmeter der Kompakt-Klasse, die bald „Golf Klasse“ hieß. Alle anderen müssen sich seitdem am Golf messen. Und dies rund um den Globus, denn der Golf ist ein weltweit ein Bestseller. 1974 ist das Jahr, in dem Deutschland zum zweiten Mal Fußballweltmeister wird, in China die Terrakotta-Armee entdeckt wird und in dem US-Präsident Richard Nixon zurücktritt. Und es ist das Jahr, in dem Volkswagen den ersten Golf präsentiert, den Nachfolger des Käfer.

Volkswagen Chefdesigner Klaus Bischoff erklärt: „Der Schritt vom Käfer zum Golf war revolutionär. Mit der Umstellung vom luftgekühlten Heckmotor auf den wassergekühlten Frontmotor entstand damals ein völlig neues Fahrzeuglayout.“ Das Runde wurde eckig, ein Paradigmenwechsel. Die Stilmerkmale sind? „Die Hauptdesignelemente des Golf I ist die Silhouette mit der aufrechten, massiven C-Säule, die markanten Radläufe und die horizontale Front mit dem schlanken Grill und den nach unten rausragenden Scheinwerfern. Sie stecken bis heute in jedem Golf“, sagt Bischoff. Das moderne und sichere Antriebskonzept, die große Variabilität mit einer Heckklappe und umklappbarer Rücksitzlehne und letztlich auch das Design überzeugten derart, dass bereits im Oktober 1976 der millionste Golf gefeiert werden konnte. Von der ersten Generation des Golf – inklusive aller Derivate und dem seinerzeit baugleichen Jetta – wurden 6,99 Millionen Exemplare auf allen Kontinenten dieser Erde verkauft.

Als Automobil, das die DNA der Marke Volkswagen wie kaum ein zweites prägte, soll auch der achte Golf für Millionen Kunden weltweit ein Stück Lebensgeschichte schreiben. „Der Golf ist das Auto für Führerscheinprüflinge genauso wie für junge Ältere. Er ist ein zeitloser Klassiker. Er passt vor das Opernhaus genauso wie vor das Vereinsheim“, sagt Volkswagen CEO Dr. Herbert Diess.