Der erste Schnee ist in vielen Gegenden Deutschlands schon gefallen: Spätestens jetzt ist es an der Zeit, die Sommerreifen in den Winterschlaf zu schicken und das Fahrzeug fit für die kalte Jahreszeit zu machen. Viele Auto-Händler halten dafür ein umfangreiches Sortiment an Winter-Kompletträdern mit Qualitätsreifen verschiedener Marken bereit. Mit den Ganzjahresreifen hat sich in den vergangenen Jahren eine Alternative etabliert, die verlockend und auf den ersten Blick günstig erscheint. Doch die Kompromisse der Allrounder gehen zu Lasten der Sicherheit. Ein kürzlich veröffentlichter Reifentest eines Automobil-Clubs zeigte, dass Ganzjahresreifen den Saison-Spezialisten beim Bremsweg stets unterlegen sind: den Winterreifen auf Schnee und den Sommerreifen auf nasser und auf trockener Fahrbahn. Schon ein um wenige Meter verkürzter Bremsweg kann darüber entscheiden, ob eine Kollision lediglich zu einem Blechschaden führt oder schlimmere Folgen hat. Für verantwortungsvolle Autofahrer, die bei jedem Wetter auf ihr Fahrzeug angewiesen sind, sollte der Wechsel auf Winterreifen also Pflicht sein. Das Winter-Kompletträder-Programm der verschiedenen Automarken bietet für alle Modelle unterschiedliche Größen und Designs – zusätzlich Sicherheit bietet oftmals eine Reifengarantie. Sie kann beim Kauf neuer Kompletträder und Reifen zusätzlich abgeschlossen werden, bei einigen Herstellern ist sie inbegriffen und deckt Schäden durch spitze Gegenstände, Reifenplatzer, Bordsteinberührungen sowie Vandalismus und Diebstahl ab.