Neuer Renault Clio soll Kleinwagen-Segment weiter beleben

Der neue Clio der fünften Generation nimmt das Design seines Vorgängers auf, schärft diese durch eine straffere Linienführung und hält die Formsprache von Renault bei. Anders als die Generation des Vorgängers bietet Renault den neuen Clio ausschließlich als Fünftürer an. Mit 4,05 Meter Länge ist die Neuauflage 12,0 Millimeter kürzer als das Vorgängermodell, bietet aber innen mehr Raum. So soll der neue Clio über den mit 340 Liter Fassungsvermögen größten Kofferraum seiner Klasse verfügen.  Bei vorgeklappten Rücksitzlehnen stehen 1.069 Liter Ladevolumen zur Verfügung. Im Innenraum ist die Mittelkonsole ist ein Schlüsselelement des „Smart Cockpit“. Durch ihre höhere Position ist sie noch günstiger platziert als im Vorgängermodell – auch der kürzere Schalthebel erleichtert die Bedienung. Zudem hat der neue Clio je nach Ausstattung die elektronische Parkbremse. Vorteil: Diese benötigt weniger Einbauraum als die Handbremse, so dass mehr Platz für nützliche Staufächer entsteht, darunter eine Ablage zum induktiven Laden des Smartphones. Ebenfalls neu im Clio Cockpit ist das Kombiinstrument in TFT-Technik alternativ zur analogen Anzeige in der Basisversion. Heute kann Renault vier Benzinmotoren liefern, die ein Leistungsspektrum zwischen 65 PS (48 kW) und 130 PS (96 kW) abdecken. Ab 2020 soll das Clio-Modellangebot um den neu entwickelten E-TECH Hybridantrieb erweitert werden. Hier arbeitet der 1,6-Liter Benzinmotor mit zwei Elektromotoren, einer Batterie (1,2 kWh) und einem Multi-Mode-Getriebe zusammen.