Neuer Land Rover Defender kommt im Frühjahr 2020  

Endlich ist er da: der neue Land Rover Defender. Eine Legende – neu erdacht für das 21. Jahrhundert. Land Rover hat die komplett neuentwickelte Generation seiner 4×4-Legende ganz im Sinne seines Vorgängers entwickelt, dabei präsentiert sich die charakteristische Silhouette des Defender ebenso vertraut wie neu. Der weltberühmte Brite sieht robust aus – und er soll es auch sein. Heute kann jeder Besitzer ihn je nach Anforderungen und Wünschen auf vielfältige Weise individualisieren. Im Frühjahr geht zunächst der neue Defender 110 an den Start, dem in Kürze der kompakte Defender 90 mit kürzerem Radstand folgt – 2020 sollen Versionen für den gewerblichen Einsatz folgen.

„Zum Angebotsprogramm zählen zwei Radstände, sechs Ausstattungsversionen, vier Zubehörpakete und ein umfassendes Angebot an Optionen und Ausstattungsdetails. Damit versetzen wir unsere Kunden in die Lage, ihren Defender ganz nach persönlicher Vorstellung und Anforderungen zu personalisieren – und ihn zum ultimativen 4×4-Begleiter für jeden Lebensstil und jeden Einsatzanforderungen zu machen“, sagt Felix Bräutigam, Jaguar Land Rover Vorstand Vertrieb und Marketing.

Die vier Räder des Klassikers werden in gewohnter Manier permanent angetrieben, ein zweistufiges Verteilergetriebe sichert das Vorwärtskommen auch unter schwierigen Verhältnissen. Die neue Karosseriearchitektur ermöglicht eine maximale Bodenfreiheit von 291 Millimetern. Ebenso kann der neue Defender 110 mit einem vorderer Böschungswinkel von 38 Grad, einem Rampenwinkel von 28 Grad und einem hinteren Böschungswinkel von 40 Grad aufwarten. Hinzu kommt eine maximale Watttiefe von 900 Millimeter, die durch das neue Wat-Programm in Terrain Response 2 unterstützt wird: Das Durchqueren auch tiefer Wasserläufe kann so zum entspannten Vergnügen werden.

Dank pfiffiger Lösungen bietet Land Rover den neuen Defender 110 mit fünf, 5+2 oder sechs Sitzplätzen an. Dabei beträgt das Laderaumvolumen hinter der zweiten Sitzreihe maximal beeindruckende 1.075 Liter. Wird noch mehr Platz benötigt, kann durch Umklappen von der zweiten Reihe ein Lastenabteil mit 2.380 Liter Volumen geschaffen werden. Der Defender 90 wird mit bis zu sechs Sitzplätzen erhältlich sein, und das mit der Länge eines Fließheck-Familienautos der Kompaktklasse. Eine Fülle praktischer Details will im neuen Defender Nutzerfreundlichkeit und Alltagstauglichkeit fördern. Dazu gehören strapazierfähige gummierte Bodenbeläge, die unter allen Beanspruchungen gelassen bleiben, im täglichen Arbeitseinsatz, im Familienalltag ebenso wie auf Abenteuer reisen oder einer monatelangen Expedition – die Beläge lassen sich leicht reinigen und sind abwaschbar. Optional lieferbar ist darüber hinaus für den Defender 90 ein Stoff-Faltdach, das sich über das gesamte Dach erstreckt und Open-Air-Gefühle aufkommen lässt.

Als Antrieb gibt es den Vierzylinder-Benziner P300 und dem stärkeren Reihen-Sechszylinder P400 mit Mild-Hybrid-Technologie. Daneben stehen die Vierzylinder-Diesel D200 und D240 bereit. Der neue Defender 110 ist ab 55.600 Euro zu haben und ab sofort bestellbar, der Defender 90 kostet ab 49.700 Euro und ist ab Anfang 2020 bestellbar. Fakt ist, dass der Land Rover Defender eine Ikone ist – und bleiben wird.