Auch Nutzbremse genannt – versteht man die Rückgewinnung der beim Bremsen oder im Schubbetrieb frei werdenden kinetischen Energie. In E-Fahrzeugen geschieht dies zumeist durch Umschaltung des Antriebsmotors auf Generatorbetrieb mit Einspeisung des entstehenden Stroms in die Lithium-Ionen-Batterie, in die er für spätere Zwecke gespeichert wird. Aus physikalischen Gründen können dabei nur Teile der Bremsenergie zurückgewonnen werden. Im Langstreckenverkehr ist der Rückgewinnungseffekt geringer als im Stadt- und Kurzstreckenverkehr, da die Zahl der Bremsvorgänge niedriger ist. Je sanfter der Bremsvorgang, umso höher der Anteil der zurück gespeisten Bremsenergie.