Volkswagen setzt mit neuem Passat Maßstab

Der neue Passat ist heute mit nahezu allen neuen Technologien lieferbar. Dazu gehören das „Digital Cockpit“ (digitale Instrumente) und das glasüberbaute 9,2-Zoll-Navigationssystem „Discover Pro“ mit integrierter SIM-Card. Dank des neuen wireless „App-Connect“ können iPhones-App via „Apple CarPlay“ erstmals kabellos per Bluetooth in das Infotainment eingebunden werden. Ein weiteres Novum ist der „Travel Assist“: mit diesem Assistenzsystem kann der Passat als eines der weltweit ersten Autos bis 210 km/h teilautomatisiert gefahren werden – lenken, bremsen und beschleunigen, übernimmt in diesem Fall der Volkswagen. Es reicht, dass der Fahrer seine Hände am Lenkrad hat. Dass dies der Fall ist, registriert der Passat über das erste kapazitive Multifunktions-Lederlenkrad der Marke, das auf leichte Berührung reagiert. die kapazitive Oberfläche erkennt dabei, dass der Fahrer den Wagen kontrolliert. Löst der Fahrer länger als zehn Sekunden die Hände vom Lenkrad, machen ihn Warnsignale (optisch, akustisch, Bremsruck) darauf aufmerksam. Reagiert er nicht, bremst der „Emergency Assist“ den Passat automatisch bis zum Stillstand ab. 

Im „Travel Assist“ fusionieren die Frontkamera, das Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“, der Parklenkassistent „Park Assist“, der Spurwechselassistent „Side Assist“ und die automatische Distanzkontrolle „ACC“ zu einem neuen, intelligenten Assistenzsystem. Zur weiteren technischen Ausstattung gehören unter anderem die neuen „IQ. Light – LED-Matrixscheinwerfer“, die Umgebungsansicht „Area View“ und die neueste Version der adaptiven Dämpferregelung „DCC“.