Heute ist Erdgas im Antriebsmix beliebt – Sauber und effizient

Der Volkswagen Konzern und seine Marken setzen – parallel zur fortschreitenden Elektrifizierung der Flotte – weiterhin auf CNG (Compressed Natural Gas) als alternative Antriebstechnik. Dazu wurde das Produktangebot noch einmal überarbeitet und erweitert – der Volkswagen Konzern bietet aktuell die größte CNG-Modellpalette an. Dass CNG auch in Zukunft eine wichtige Rolle für den Konzern spielen wird, hat Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, Mitte Mai 2019 auf der Jahreshauptversammlung angekündigt: „Beim Gasantrieb sind wir Weltmarktführer und besser aufgestellt als der Wettbewerb. Auch diese Technologie werden wir weiter ausbauen und verbessern.“ Das Bekenntnis zu CNG als alternativem Antrieb schlägt sich in einer immer attraktiveren Modellpalette der Konzern-Marken nieder. Aktuell stehen 17 Modelle in verschiedenen Fahrzeugsegmenten zur Auswahl – vom Kleinwagensegment über die Kompaktklasse bei VW, Audi, SEAT und Skoda bis zur Audi Premiumklasse und zu leichten Nutzfahrzeugen.

Skoda feierte Ende Juni 2019 auf den CNG Mobility Days in Berlin erstmals mit dem neuen Scala G-TEC Premiere – dieses erdgasangetriebene Modell komplettiert das Angebot. Der Dreizylinder Turbomotor 1,0 G-TEC leistet 90 PS (66 kW), seine drei CNG-Tanks ermöglichen im reinen Erdgasmodus eine Reichweite von rund 410 Kilometern. In Kombination mit dem neun Liter großen Benzintank beträgt die Gesamtreichweite rund 630 Kilometer. „Erdgas spielt für Skoda im Antriebsmix der nächsten Jahre eine wichtige Rolle, um den CO2-Ausstoß zu senken“, sagt Christian Strube, Skoda  Vorstand für Technische Entwicklung. Erdgas schlägt damit eine Brücke zwischen fossilen Kraftstoffen und der Elektromobilität – ist zudem sofort verfügbar. Dabei lässt sich ein gasbetriebenes Fahrzeug ähnlich einfach und bequem auftanken wie ein Modell mit Benzin- oder Dieselmotor. Die CO2-Emissionen sinken gegenüber dem Benzinbetrieb um rund 25 Prozent, zudem fallen deutlich weniger Stickoxide und keine Rußpartikel an.