Effiziente Vierzylinder-Motoren und agile Fahrdynamik

Der Einstieg in die Welt von Jaguar war selten so attraktiv, sagt der Hersteller. Denn der Jaguar XE präsentiert sich zum Modelljahr 2020 optisch wie technologisch in Top-Form. Ein Facelift soll dem Modell speziell an der Frontpartie zu einem noch selbstbewussteren Auftritt verhelfen. Hochwertige Materialien werden im Interieur eingesetzt, das Infotainment-Erlebnis wurde auf ein neues Niveau gehoben. Der neue XE startet ab 43.690 Euro – hier gibt es schon serienmäßig 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, 14-fach verstellbare Ledersitze, LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten mit neuer Marken-Signatur, vordere und hintere Einparkhilfen, eine Rückfahrkamera und ein Spurhalteassistent mit Aufmerksamkeitsassistent. Jaguar bietet für den XE moderne Vierzylinder Benziner und Diesel aus der hauseigenen Ingenium-Baureihe an – wahlweise auch in Kombination mit Allradantrieb. Vier Ausstattungs-Linien sprechen Sportfahrer ebenso an wie komfortverwöhnte Kunden, neben den Ausstattungen S, SE und HSE ergänzt die für alle Lines zusätzlich bestellbare R-Dynamic-Pakete das Angebot. XE-Kunden können zwischen drei an die Achtstufen-Automatik von ZF gekoppelte 2,0-Liter Vierzylinder-Motoren  wählen. Neben den Turbo-Benzinern mit 300 PS (221 kW) und Allradantrieb sowie mit 250 PS (184 kW) und Heckantrieb steht auch ein effizienter Turbodiesel mit 180 PS (132 kW) im Programm. Bereits seit dem Modelljahr 2019 rüstet Jaguar analog zum Dieseln auch alle Benziner mit einem Partikelfilter aus – erfüllt damit die neue Abgasnorm EU6d-Temp.