Der neue 1er fährt jetzt mit Frontantrieb

Die dritte Generation des BMW 1er wurde im Rahmen der neuen Präsentationsplattform BMW Group #NEXTGen Ende Juni 2019 in der BMW Welt in München vorgestellt. Schauplatz für die Messepremiere des neuen BMW 1er ist die IAA in Frankfurt im September 2019 – die Markteinführung startet dann Ende September 2019. Moderne Fahrwerkstechnik soll die Fahrdynamik im BMW 1er für den Fahrer deutlich spürbarer machen. Das Plus an Agilität soll sowohl mit dem neuen Frontantrieb als auch mit dem Allradantrieb BMW xDrive. Entscheidend hierbei: BMW ließ in die fünfjährige Entwicklung des neuen BMW 1er alle Erfahrungen einfließen, die die BMW Group über die letzten Jahre mit der Frontantriebstechnologie bei anderen Modellen gesammelt hat. Das Ziel: Der neue BMW 1er will mit dem Frontantrieb in der Kompaktklasse eine bisher nicht gekannte Fahrdynamik bieten. Dank der Frontantriebsarchitektur bietet der in Europa beliebte BMW 1er in seiner dritten Generation zudem deutlich verbesserte Platzverhältnisse bei nahezu gleicher Grundfläche. Dies kommt besonders Passagieren im Fond zugute und ermöglicht auch einen größeren Gepäckraum. Der ausschließlich 5-türig angebotene neue BMW 1er ist mit einer Länge von 4,32 Meter fünf Millimeter kürzer als der Vorgänger. Der Radstand beträgt 2,67 Meter und ist damit 20 Millimeter kürzer als bei der zweiten Generation. Bereits in der Frontansicht zeigt der BMW 1er deutlich sein neues Gesicht: Die charakteristische BMW Niere ist größer, deutlich präsenter und erstmals auch in dieser Modellreihe als in der Mitte verbundenes Element eingesetzt. Beim neuen BMW 1er kommen moderne und effiziente 3-Zylinder- und 4-Zylinder-Motoren zum Einsatz. Zum Marktstart stehen drei Dieselmotoren und zwei Benzinmotoren von 116 PS (85 kW) im 116d bis 306 PS (225 kW) im M135i xDrive zur Verfügung. Das als Option erstmals im BMW 1er verfügbare elektrische Panoramadach lässt mehr Licht in den Innenraum, in dem mehr Platz und ein verbessertes Raumgefühl auf hochwertige Materialien treffen.