Grandland X Hybrid4 als Plug-In-Hybrid lieferbar

Opel wird elektrisch und stellte jetzt die neue allradgetriebene Plug-In-Hybrid-Variante des Grandland X vor. Der sportlich-elegante Grandland X Hybrid4 führt künftig das Opel-SUV-Portfolio und kommt auf Wunsch unverwechselbar mit einer schwarzen Motorhaube sowie speziellen Leichtmetallrädern auf den Markt. Der Plug-In-Hybrid verbindet die Kraft aus einem 1,6 Liter-Turbobenziner und zwei Elektromotoren, die eine Systemleistung von bis zu 300 PS bieten. Den ersten Plug-In-Hybrid von Opel gibt es zu attraktiven Leasingraten bereits ab 399 Euro monatlich. Der Allradler ist zudem ab sofort als umfangreich ausgestattete Business Edition für 49.940 Euro bestellbar – die Auslieferung erfolgt Anfang 2020. Vorteil: Grandland X Hybrid4-Fahrer werden von der neuen Dienstwagenbesteuerung für elektrifizierte Autos profitieren, die in Deutschland nun 0,5 Prozent vom Neuwagenpreis beträgt. Mit dem jetzt halbierten Dienstwagensteuersatz soll sich die PHEV-Anschaffung noch mehr rechnen. Das 1,6 Liter Turbo-Benziner deckt meist Fahrten mit mittlerer und hoher Geschwindigkeit ab, während der Elektroantrieb bei niedrigerem Tempo zum Einsatz kommt – so kann der Grandland X Hybrid4 bis zu 52 km rein elektrisch fahren. Diese Reichweite deckt laut deutscher Studien rund 80 Prozent der durchschnittlichen täglichen Fahrtstrecken ab. Sprich: Viele Fahrten mit dem Grandland X Hybrid4 können daher mit Null-Emissionen zurückgelegt werden. Zudem kann der Fahrer zwischen vier Fahrmodi wählen – je nach Fahranforderungen: Elektro, Hybrid, Allrad und Sport.