Hyundai i30 in fünf Ausstattungen   

Der Hyundai i30 Kombi (ab 18.450 Euro) bietet in seinem Segment ein gutes Platzangebot. Das Kofferraumvolumen beträgt 602 Liter, mit umgeklappten Sitzen sogar bis zu 1.650 Liter. Im Vergleich zur fünftürigen Limousine i30, wuchs der Kombi in der Länge auf 4,58 Meter – ist somit einen knappen Viertelmeter länger. Unverändert im Vergleich ist der Radstand, der wie beim Fünftürer 2,65 Meter misst. Die elegant-sportliche Optik wird geprägt vom Kaskadengrill und von einer gestreckten Form mit sanft abfallender Dachlinie. Zur serienmäßigen Sicherheitsausstattung zählen der aktive Spurhalteassistent, der Aufmerksamkeitsassistent, der Fernlichtassistent, die City-Notbremsfunktion (bis 75 km/h) sowie die Geschwindigkeitsregelanlage und der Lichtsensor – ebenfalls zur Grundausstattung gehören Radio und Klimaanlage. Das Kombi-Paket mit Dachreling und Sicherheitstrennnetz im Kofferraum gibt es ab der Ausstattung „Trend“.

Eine interessante Variante ist der i30 Kombi 1.4 T-GDI (140 PS/103 kW) in Kombination mit dem automatisierten Doppelkupplungsgetriebe – der ab 25.650 Euro kostet. Mit einem Aufpreis von 1.000 Euro ist gegenüber dem Steilheck ist der i30 Kombi zudem günstiger als bislang: zuvor betrug der Zuschlag 1.300 Euro. Wie beim i30 Fünftürer mit Steilheck bietet Hyundai für die insgesamt fünf Ausstattungslinien auch bei der Kombi-Variante diverse Options-Pakete an. Für die Ausstattungen Trend, Style und Premium gibt es auch ein Panorama-Glas-Schiebedach und ein Radio-Navigationssystem mit acht Zoll großem Touchscreen, DAB+-Radio sowie Android Auto und Apple CarPlay.