CNG-Modell von SEAT brachte Trophäe zum Final-Stadion

Dani Parejo, Kapitän des FC Valencia, hebt nach einem dramatischen Finale den „Copa del Rey“ in die Höhe – diese Trophäe ist auch als „Königspokal“ bekannt.    

Doch alles der Reihe nach: Der Tag des großen Finales ist gekommen. Die Spannung ist mit Händen zu greifen, alles ist bereit für das große Pokalfinale. Die Trophäe, die dem Sieger des spanischen Vereinspokals, dem spanischen Gegenstück des DFB-Pokals, als Lohn seines Wegs durch die insgesamt acht Pokalrundenspiele zusteht, ist am Sitz des spanischen Fußballverbandes Real Federación Española de Fútbol in Las Rozas, Madrid, eingetroffen. Wenige Stunden später wird sie von den neuen Pokalsiegern in die Höhe gereckt. Während sich die beiden Fußballvereine FC Barcelona und FC Valencia auf ihr Zusammentreffen im Estadio Benito Villamarín von Sevilla vorbereiten und die Fans angeregt über das mögliche Ergebnis debattieren, hat der Pokal die spanische Hauptstadt bereits verlassen. 

Denn der gigantische Silberpokal ging auf eine bemerkenswerte Reise: Vor ihm lagen 595 Kilometer von Madrid nach Sevilla, die er an Bord eines SEAT Arona TGI zurückgelegt hat. Diese Strecke bis zum Spielort in Sevilla hat er in einem CNG-Auto von SEAT zurücklegt – effizient und sparsam. Diese Fahrt machte deutlich, welche Einsparungen bei Kraftstoff und Schadstoffausstoß sich mit einem solch energieeffizienten SEAT-Modell erzielen lassen.

Hier sein Weg ins Finale im Live-Ticker: 

Anpfiff zum Spiel: Nachdem der Pokal sicher im Arona TGI verstaut ist, beginnt die Reise. Der Fahrer, der ihn zum Austragungsort des Endspiels bringt, merkt keinen Unterschied zu einem konventionell motorisierten Fahrzeug. Denn in Sachen Leistung und Kraftentfaltung steht ein CNG-Fahrzeug einem mit Diesel oder Benzin betriebenen Auto in nichts nach. 

Keine Verwarnungen für Umwelt-Fouls: Bei der Fahrt mit einem CNG-Auto fallen 25 Prozent weniger CO2-Emissionen an als bei einem Benziner. Somit handelt es sich um ein nachhaltiges Auto, mit dem man sich keine Sorgen über Fahrverbote wegen zu hoher Schadstoffbelastung in Städten, wie hier in Madrid, machen muss.

Halbzeit: Auf der Strecke von Madrid nach Sevilla gibt es sechs CNG-Tankstellen. Da der SEAT Arona TGI eine Reichweite von 360 Kilometern im CNG-Betrieb hat, ist aber nur ein einziger Tankstopp erforderlich. Er verfügt außerdem über einen Reserve-Benzintank, der jedoch nur dann zum Einsatz kommt, wenn das komprimierte Erdgas verbraucht ist.

Spannende Schlussphase: Der Pokal trifft im „Benito-Villamarín-Stadion“ in Sevilla ein. Für die 595 Kilometer sind nur knapp über 21 Euro Kraftstoffkosten angefallen. Im Vergleich zu einem Benziner bedeutet das eine Ersparnis von rund 30 Euro 

Schlusspfiff: Der Pokal steht für das Finale bereit.

Daten und Fakten zum spanischen Königspokal (Copa del Rey)

1903 wird der Königspokal – vergleichbar mit dem DFB-Pokal – das erste Mal ausgetragen. Die Copa del Rey ist somit das älteste nationale Fußballturnier Spaniens.

104 Spiele absolviert Andoni Zubizarreta, der Rekordhalter mit den meisten   Einsätzen. 

84 Fußballvereine nehmen an der Copa del Rey teil.

81 Treffer erzielte der Torschützenkönig Telmo Zarra insgesamt im Pokalturnier.

35 Vereine standen bisher im Pokalfinale.

30 Finalerfolge konnte allein der FC Barcelona feiern und ist damit Rekordsieger.

15 Vereine gewannen das Pokalfinale.

10 Jahre lang ist der spanische Automobilbauer SEAT nun Partner des spanischen Königspokals.