Sparsamer Erdgasantrieb erstmals auch im SEAT Arona   

Mit dem neuen SEAT Arona 1.0 TGI und zwei weiteren neuen CNG-Versionen, dem Ibiza und Leon, will der spanische Automobilhersteller seine Vorreiterstellung mit komprimierten Erdgas (CNG) betriebenen Fahrzeugen weiter ausbauen. Auch finanziell ist es attraktiv, sich als Kunde für ein CNG-Modell von SEAT zu entscheiden. Denn um die CNG-Technologie als effiziente Antriebsalternative weiter voranzubringen, gewährt SEAT Deutschland seinen Kunden, die sich für eines der neuen TGI-Modelle entscheiden, noch bis Ende des zweiten Quartals 2019 einen Nachlass auf den Kaufpreis in Höhe der Preisunterschieds zu einem vergleichbar motorisierten und ausgestatteten TSI-Fahrzeug – so sparen Käufer modellabhängig eines CNG-Modells von SEAT bis zu 1.500 Euro gegenüber dem Listenpreis. Ein Novum: Der Arona 1.0 TGI (19.820 Euro) ist der erste Kompakt-SUV mit CNG-Technologie – und er ist in einem der am schnellsten wachsenden Segmente in Europa zu Hause. Mit seinen drei CNG-Tanks, die insgesamt einen Inhalt von 13,8 kg fassen, ist er auf eine Reichweite von bis zu 360 km im CNG-Betrieb ausgelegt. Durch seinen zusätzlich verbauten Benzintank (9 Liter) wird eine Gesamtreichweite von über 500 km ermöglicht. 

Neu ist in den SEAT CNG-Modellen, dass sie ein modifiziertes und größeres Erdgastanksystem haben, das aus drei CNG-Einzeltanks besteht. Beim Ibiza 1.0 TGI und Arona 1.0 TGI finden jeweils drei Stahltankbehälter Verwendung, beim Leon 1.5 TGI kommen ein Stahltankbehälter und zwei Tankbehälter aus Kohlefaserverbundwerkstoff zum Einsatz. Im neuen Arona TGI leistet der 1,0 Liter Dreizylinder-Motor mit Vierventiltechnik 90 PS (66 kW). In Kombination mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe soll der TGI-Motor einen höheren Wirkungsgrad bieten, als man ihn von vergleichbar motorisierten Diesel- oder Benzin-Fahrzeugen kennt – zudem soll eine sehr gleichmäßige Beschleunigung die Fahrfreude unterstreichen. Dieser Arona erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von über 170 km/h und beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 13,2 Sekunden.