Range Rover Velar bietet Motoren nach Euro 6d-TEMP    

Mit Feinschliff startet der Range Rover Velar ins Modelljahr 2020. Die exklusive 4x4-Baureihe erhielt eine neue Bereifung mit besonders niedrigem Rollwiderstand in den Größen 18, 19 und 20 Zollund verbesserte Sitze für die S- und SE-Modellversionen. Hier zählen nun 14-fach elektrisch verstellbare Vordersitze zur Serienausstattung, die über 4-fach elektrisch verstellbare Lendenwirbelstützen verfügen. Serienmäßig an Bord sind jetzt im Velar die Schnittstellen Apple CarPlay und Android Auto für eine Integration von Smartphones in das Infotainment-System. Sobald das Mobilgerät mit dem Velar gekoppelt ist, werden dank Apple CarPlay und Android Auto wichtige Apps auf dem Touchscreen des Wagens gespiegelt. So können Musik- und Messenger-Dienste ebenso wie Navigation und andere Apps einfach und intuitiv auf dem Velar Bildschirm bedient werden.

Das Angebot umfasst Sechs- und Vierzylindermotoren als Diesel oder Benziner – ausnahmslos mit Partikelfilter und zertifiziert nach der Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Die Leistung der Diesel reicht im Velar von 180 PS (132 kW) bis 300 PS (221 kW), während die Benziner 250 PS (184 kW) bis 300 PS (221 kW) zur Verfügung stellen. Gekrönt wird das Angebot vom 5.0 Liter V8 Kompressor des neuen Range Rover Velar SVAutobiography Dynamic Edition mit einer Kraft von 550 PS (405 kW). Neben dem limitierten „SVAutobiography Dynamic Edition“ gibt es den Velar R-Dynamic und die Varianten S, SE und HSE. Viele Ausstattungsoptionen ermöglichen es, den SUV ganz auf den persönlichen Geschmack zuzuschneiden.