Stelvio und Giulia im exklusiven Style

Die Italiener geben sich selbstbewusst: Nichts kann die Bedeutung von Höchst­leistung für die DNA von Alfa Romeo besser unterstreichen, als die Rückkehr in die Formel 1. In dieser Sai­son 2019 tritt das Team unter dem Namen „Alfa Romeo Racing“ mit dem italienischen Fahrer Antonio Giovinazzi und Ex-F1-Weltmeister Kimi Räikkönen aus Finnland an. Dies unterstreicht die traditionsreiche Marke mit exklusiv lackierten „Alfa Romeo Racing“ Sondermodellen Giulia Quadrifoglio und Stelvio Quadrifoglio. Die Sondermodelle sind eine Hommage an das Engagement von Alfa Romeo in der Formel 1 in Partnerschaft mit dem Schweizer Tra­dition-Rennteam Sauber.

Ebenfalls einen Bezug zum Motorsport hat der historische Begriff „Turismo internazionale“, der als Abkürzung „Ti“ eine neue Modellversion des Alfa Romeo Stelvio ist. Genau wie die Alfa Romeo Giulia Veloce Ti wartet auch der neue Stelvio Ti mit einer besonders sportlichen Serienausstattung auf. Der weitgehend aus Aluminium gefertigte 2,0-Liter Vierzylinder-Turbobenziner leistet 280 PS (206 kW). Der neue Stelvio Ti bietet zudem ein Achtstufen-Automatikgetriebe und den Allradantrieb Alfa Q4 sowie eine gewichtsreduzierte Kardanwelle aus Kohlefaser. Optisch unterstreichen die abgedunkelten Einfassungen der Rückleuchten und zahlreiche Komponenten aus Kohlefaser die Ti Version. So sind die V-förmige Einfassung des Kühlergrills und die Abdeckkappen der Außenspiegel aus diesem Hightech-Material hergestellt. Zudem gehören 20 Zoll-Leichtmetallfelgen, lackierte Bremssättel, dunkel getönte Fensterscheiben hinten sowie Fensterrahmen und Auspuffendrohre in glänzendem Schwarz zur Serienausstattung.

Auch die Giulia Veloce Ti fährt ebenfalls mit dem Turbo-Benziner (280 PS/ 206 kW), der Achtstu­fen-Automatik und dem Allradantrieb vor. Daneben gibt es den 2,2-Liter Vierzylinder-Turbodiesel mit 210 PS (154 kW) – beide Giulia Veloce Ti kosten 59.500 Euro. Hier gehören darüber hinaus das mechanische Sperrdifferenzial Alfa Q2 an der Hinterachse, das Alfa Active Suspension,  die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, dunkel getönte Fensterscheiben, sowie das InfotainmentsystemAlfa Connect 3D NAV mit 8,8-Zoll-Bildschirm, das dank der Applikationen Apple Car Play und Android Auto die drahtlose Einbindung von Smartphones ermöglicht und auch digitale Sender (DAB) empfängt.