Volkswagen startet mit dem neuen T-Cross   

Der neue T-Cross startet als neuer Volkswagen SUV im Kleinwagen-Segment: Das Einstiegsmodell des T-Cross ist ab 17.975 Euro erhältlich. Kompakt, aber ganz und gar nicht klein: Ob mehr Beinfreiheit für die Passagiere oder mehr Platz im Kofferraum – dies lässt sich durch die um 14 Zentimeter verschiebbare Rücksitzbank einfach realisieren. So kann etwa das Ladevolumen des T-Cross von 385 auf 455 Liter erweitert werden oder bei komplett umgeklappter Rücksitzlehne sogar auf bis zu 1.281 Liter wachsen. Gleichzeitig ist der T-Cross innovativ digitalisiert: So sorgt nicht nur das kabellose Aufladen (Wireless Charging) stets für ausreichend Energie im Smartphone, auch vier USB-Anschlüsse (zwei vorne, zwei im Fond) ermöglichen es, dass Lieblingssongs wahlweise direkt vom Smartphone oder von Streaming-Diensten abgespielt werden können. Optional erhältlich sind zudem das schlüssellose Schließ- und Startsystem sowie das digitale Cockpit mit 8-Zoll-Infotainment-Touchscreen und dem „Active Info Display“ der allerneusten Generation.

Der neue T-Cross erfreut mit zahlreichen Assistenzsystemen, die bisher höheren Fahrzeugklassen vorbehalten waren. Stets serienmäßig sind das Umfeldbeobachtungs-System „Front Assist“ samt Fußgängererkennung und City-Notbremsfunktion, der Spurhalteassistent „Lane Assist“, der Berganfahrassistent sowie der Spurwechselassistent „Blind Spot Detection“ und der damit kombinierte Ausparkassistent. Zum Start stehen für den neuen T-Cross zunächst zwei Benziner zur Wahl: Der 1,0-Liter Dreizylinder-Benziner mit Otto-Partikelfilter leisten 95 PS (70 kW) und 115 PS (85 kW) – beide Motoren erfüllen die neueste Abgasnorm Euro 6d-TEMP.