Neue Plug-in-Hybrid Modelle 3er-, 7er-Baureihe, X3 und X5   

 BMW will die Elektrifizierung seiner Antriebspalette konsequent vorantreiben und präsentierte auf dem Genfer Automobil-Salon 2019 seine neuen Plug-in-Hybrid-Modelle. Gleichzeitig kündigt BMW die Markteinführung eines weiteren Sports Activity Vehicle (SAV) mit elektrifiziertem Antrieb an: der beliebte BMW X3 wird von Dezember 2019 an in einer Plug-in-Hybrid-Variante produziert. Er ist damit das erste Modell der Marke, das sowohl mit einem konventionellen Verbrennungsmotor als auch mit einem Plug-in-Hybrid-System sowie zusätzlich von 2020 an auch mit einem rein elektrischen Antrieb angeboten wird.

 Das Plug-in-Hybrid-System des BMW X3 xDrive30e besteht aus einem Vierzylinder-Benziner und einem Elektromotor, deren Kraft auf alle vier Räder übertragen wird – die gemeinsame Systemleistung von 251 PS (185 kW) kann durch Ausnutzung der Höchstleistung des Elektromotors temporär um bis zu 41 PS (30 kW) gesteigert werden. Der BMW X3 xDrive30e verfügt über einen Lithium-Ionen-Hochvoltspeicher mit aktuellster Batteriezellen-Technologie und soll eine Reichweite von bis zu 50 Kilometern ermöglichen.

 Auch die neue BMW 330e Limousine will mit einer im Vergleich zum Vorgängermodell um rund 50 Prozent auf bis zu 60 km erhöhten elektrischen Reichweite beeindrucken. Die Systemleistung ihres Plug-in-Hybrid-Antriebs beläuft sich auf 252 PS (185 kW) und kann mit dem „XtraBoost“ temporär um zusätzlich bis zu 41 PS (30 kW) gesteigert werden. Mehr Leistung und elektrische Reichweite zeichnet auch die Neuauflage des BMW X5 mit Plug-in-Hybrid-Antrieb aus. Im neuen BMW X5 xDrive45e sorgen jetzt ein Reihensechszylinder-Benziner und ein Elektroantrieb für eine auf 394 PS (290 kW) gesteigerte Systemleistung. Mit einer elektrischen Reichweite von rund 80 km wird der Wert des Vorgängermodells sogar verdreifacht. Damit kann der tägliche Pendelverkehr zumeist lokal emissionsfrei absolviert werden. Ein 69 Liter fassender Kraftstofftank und der Gepäckraum mit einem Stauvolumen von bis zu 1716 Liter verhelfen dem neuen BMW X5 xDrive45e zu Langstreckenqualitäten.

BMW bietet auch die neue 7er Limousine mit Plug-in-Hybrid an – als 745e ermöglicht die Limousine eine elektrische Reichweite von bis zu 58 km. Zur Auswahl steht der neue 745e auch als Langversion mit dem hauseigenen Allradantrieb xDrive. Für ein Plus an Reichweite sorgen beim BMW 530e Limousine (64 km) und BMW 225xe Active Tourer (57 km) die Fortschritte auf dem Gebiet der Batteriezellen-Technologie.

 Neben aktuellster Batterietechnik sorgen in den Plug-in-Hybrid-Modellen der  BMW 3er Limousine, des BMW X5 und der BMW 7er Reihe auch ein neues Anzeige- und Bediensystem sowie innovative digitale Services für ein noch intensiveres Elektro-Fahrerlebnis. Ihre Serienausstattung umfasst das BMW Live Cockpit Professional mit neugestalteten Anzeigen im Instrumentenkombi und im Control Display, die unter anderem über den Batterieladezustand, die elektrische Reichweite und den Betriebsmodus des Plug-in-Hybrid-Systems übersichtlich informieren.

 Die Tasten, mit denen sich der Antriebsmodus auswählen lässt, sind jetzt in die Fahrerlebnisschalter-Einheit integriert. Dort können mit jeweils einem Tastendruck die Fahrmodi Sport für ein besonders dynamisches Setup und Adaptive für eine an Fahrstil und Fahrsituation orientierte Abstimmung sowie die drei Betriebsmodi Hybrid, Electric und Battery Control aktiviert werden. Als Standardeinstellung dient der Modus HYBRID, der eine ausgewogene Abstimmung und ein optimiertes Zusammenwirken von Verbrennungs- und Elektromotor bewirkt. Über das iDrive Menü kann auch der Modus ‚Electric‘ als Standardeinstellung ausgewählt werden. Durch zweifachen Druck auf die Hybrid  Taste wird dieser Betriebsmodus in einer effizienzoptimierten Variante (Hybrid Eco Pro) aufgerufen. Zur weiteren Verbrauchsreduzierung trägt dann unter anderem die Segelfunktion in Schubphasen bei.