Die Eckdaten des T-Roc R: 2,0-Liter Turbomotor und Allradantrieb – sie sind bezeichnet für Modell der Volkswagen R GmbH 

 T-Roc R heißt das neue Topmodell der erfolgreichen SUV-Baureihe. Das Kraftpaket der Volkswagen R GmbH will mit beeindruckenden Leistungsdaten überzeugen: Der 2,0-Liter Vierzylinder Turbo-Benziner (TSI) leistet 300 PS (221 kW) und mobilisiert ein  Drehmoment von 400 Newtonmeter – das ist ein Wort.

Der noch junge T-Roc, das SUV der Golf-Klasse, startete erfolgreich: Seit seiner Markteinführung Ende 2017 wurden bereits 200.000 Einheiten verkauft. Der T-Roc R basiert auf dem stimmigen Konzept des beliebten T-Roc.

 Volkswagen will zukünftig sein SUV-Angebot stärken und wird weitere Varianten anbieten, so starten der T-Roc R und der Touareg V8 TDI noch in diesem Jahr. „SUVs werden weltweit immer beliebter bei unseren Kunden“, sagt Jürgen Stackmann, Vertriebsvorstand der Marke Volkswagen Pkw. „Deshalb treiben wir unsere aktuelle SUV-Offensive konsequent voran. Sie trägt entscheidend dazu bei, unser Kerngeschäft zu stärken, so dass wir die notwendigen Milliardeninvestitionen in Elektromobilität und autonomes Fahren tätigen können.“ Die von Volkswagen 2015 angekündigte SUV-Offensive ist eine Erfolgsgeschichte: Der kompakte Tiguan, mit dessen zweiter Generation im Jahr 2016 der Startschuss zur Erweiterung des Volkswagen SUV-Portfolios fiel, wurde bis heute insgesamt fast fünf Millionen Mal verkauft. Er gehört mittlerweile zu den zehn bestverkauften Autos der Welt.

Mit dem neuen T-Cross, dem kleinsten und kompaktesten SUV der Marke, steht jetzt der SUV der Polo-Klasse in den Startlöchern – das erste SUV, das Volkswagen in dieser Fahrzeugklasse anbieten wird. „Der T-Cross komplettiert unsere SUV-Familie im rasch wachsenden Kleinwagen-SUV-Markt“, sagt Stackmann. Mit dem Touareg im Premium-SUV-Segment, Tiguan und T-Roc in den kompakten Klassen bis zum neuen T-Cross im Kleinwagen-Segment verfügt Volkswagen über eine starke Produktpalette, die weiter wachsen soll.

 Die Volkswagen AG-Tochter R GmbH will ihren Teil zum Wachstum beitragen und bringt mit dem T-Roc R ein ganz spezielles Derivat auf den Markt. 300 PS (221 kW) sind eine Ansage, mit dem serienmäßigen automatisierten 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und dem Allradantrieb 4Motion kombiniert, garantiert der T-Roc R eine souveräne Beschleunigung ohne Zugkraftverlust. Den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h absolviert der Volkswagen T-Roc R in 4,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

Für eine optimale Straßenlage will das Sportfahrwerk einschließlich der Fahrzeugtieferlegung sorgen. Die serienmäßige Progressivlenkung soll zum agilen Fahrverhalten beitragen und die 17-Zoll-Bremsanlage garantiert eine effektive Verzögerung. Zu den Fahrprofilen, die der Fahrer manuell anwählen kann, zählt auch ein spezieller „Race Modus“, der eine besonders sportliche Fortbewegung ermöglicht. Ergänzt werden die technischen Maßnahmen durch die Launch Control, die eine traktionsoptimierte Beschleunigung unter maximaler Ausnutzung des Antriebsmoments und mit entsprechend ausgelegter Fahrstabilitätsregelung garantiert. Und wer mit dem T-Roc R auf der Rennstrecke im Grenzbereich fahren möchte, für den lässt sich das elektronische Stabilisierungsprogramm ESC manuell abschalten.

 Unterstrichen werden die sportlichen Eigenschaften des T-Roc R durch ein eigenständiges Design im Interieur und Exterieur. Beim neu gestalteten Kühlergrill zieht sich am unteren Ende über die gesamte Fahrzeugbreite ein silbern glänzendes Band aus eloxiertem Aluminium. Die Stoßfänger im modellspezifischen Design sind zudem in Wagenfarbe lackiert. Vorn sind die Leuchteinheiten des vertikal angeordneten Tagfahrlichts integriert. Die hinteren Stoßfänger weisen optische Luftauslässe im Oberteil und einen R-Diffusor in Kontrastfarbe auf. Dem R-Modell vorbehalten sind außerdem die links und rechts jeweils ausgeführten Doppelendrohr- Abgasanlage. Serienmäßig ist der T-Roc R mit den 18-Zoll-Leichtmetallfelgen ausgestattet, optional sind die 19 Zoll großen Leichtmetallfelgen mit 235/40er Reifen erhältlich.

 Die Einstiegsleisten sind in Edelstahl ausgeführt und tragen das R-Logo, das sich auch am Kühlergrill und an den Seiten des Fahrzeugs wiederfindet. Das R-Logo ist zudem in den Rückenlehnen der Sitze integriert. Auch das mit Leder bezogene Multifunktions-Sportlenkrad mit dazugehörigen Schaltwippen und Ziernähten in Kristallgrau verweist durch das R-Logo auf seine sportliche Abstammung, ebenso der in Schwarz gefärbte Dachhimmel sowie das Begrüßungs-Intro auf dem Startbildschirm.