Neues Kompaktmodell mit innovativer Technik

Der neue Mazda3 (ab 22.990 Euro) ist ab sofort bestellbar und rollt im Frühjahr zu den Händlern. Als erster Vertreter der nächsten Produktgeneration von Mazda bietet das vollständig neue Kompaktmodell neben seinem Kodo Design, innovative Antriebstechnologien und neue Assistenzsysteme. Der Spitzenmotor im Mazda3 Skyactiv-X ist eine echte Innovation im Bereich der Verbrennungsmotoren: Der neu entwickelte 2,0-Liter Vierzylinder mit Kompressor-Aufladung und einem Rekord-Verdichtungsverhältnis von 16,3:1 ist der erste Serien-Benzinmotor, der die Verbrennung wie ein Diesel-Triebwerk mittels Kompressionszündung einleitet. Mazda hat den möglichen Betriebsbereich der Kompressionszündung durch das einzigartige SPCCI-Brennverfahren (Spark Controlled Compression Ignition) stark ausgeweitet. Hierbei wird der Zeitpunkt der Kompressionszündung durch die für bestimmte Randbetriebszustände ohnehin nötige Zündkerze kontrolliert.

Durch ein extrem mageres und gleichzeitig homogenes Kraftstoff-Luftgemisch, das nur mittels Kompressionszündung vollständig verbrennen kann, sollen der Verbrauch und die CO2-Emissionen auf Dieselniveau sinken – und darunter, versprechen die Japaner. Der neue Skyactiv-X 2.0 MHybrid im neuen Mazda3 will mit einem direkten und gleichmäßigen Ansprechverhalten, mit kraftvollem Drehmoment und hoher Drehfreude überzeugen – dieses technisch interessante Kompaktmodell kommt im Sommer 2019 auf den deutschen Markt. Die Schadstoffemissionen erfüllen die hohen Anforderungen der Euro 6d-TEMP Abgasnorm.