Fünftüriger Shooting Brake als ProCeed 

Das Topmodell der Ceed-Familie heißt ProCeed (ab 27.690 Euro) ist der erste fünftürige Shooting Brake eines Volumenherstellers im Kompaktsegment, will sein sportliches Design mit der Variabilität eines Kombis verbinden. Der 4,61 Meter lange Shooting Brake lässt mit seinem Fassungsvermögen von 594 Litern sogar manchen Mittelklasse-Kombi hinter sich – und verfügt in der GT-Version serienmäßig über eine elektrische Heckklappe. Die GT-Version des ProCeed möchte in seiner Optik betont sportliche Akzente setzen: vom Kühlergrill mit roten Wabeneinsätzen und „GT“-Logo über Seitenschweller, rot lackierte Bremssättel und 18-Zoll-Leichtmetallfelgen bis zum Heckdiffusor und zur Duplex-Klappenauspuffanlage.

Im ebenfalls sportlichen Interieur verfügt der ProCeed GT serienmäßig über Sportsitze mit Leder-Veloursleder-Bezügen, Sportlederlenkrad und Aluminium-Sportpedale – ebenso an Bord sind 7-Zoll-Touchscreen, Smartphone-Schnittstelle, induktive Ladestation und LED-Scheinwerfer. Der neue ProCeed GT wird vom 1,6-Liter Vierzylinder-Turbobenziner mit 204 PS (150 kW) angetrieben, der mit seinem automatisierten Doppelkupplungsgetriebe besonders dynamisch beschleunigt: der ProCeed GT in 7,5 Sekunden. Zum sportlichen Fahrerlebnis will auch das speziell abgestimmte und um 10 Millimeter tiefergelegte Fahrwerk beitragen, das eine sichere Kurvenstabilität bieten will. Alle Kia Modelle der Ceed-Familie werden in Europa produziert und bieten die bei der Marke üblichen 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie.