Es muss nicht immer mit Allradantrieb sein

Hyundai erweitert das Antriebsprogramm für den Kona: Den 1,6-Liter Vierzylinder Turbo-Benziner mit 177 PS (130 kW) gibt es jetzt auch in Verbindung mit Frontantrieb. Damit reduziert sich der Einstiegspreis für die Top-Motorisierung. In der Ausstattungslinie „Trend“ ist der Hyundai Kona 1.6 T-GDI inklusive dem automatisierten Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe ab 23.600 Euro erhältlich.Als „Style“ (ab 25.000 Euro) ist unter anderem eine Klimaautomatik an Bord, während der Kona „Premium“ (ab 27.200 Euro) zusätzlich über ein serienmäßiges Head-up-Display sowie Totwinkel-Assistent und Querverkehrswarner hinten verfügt.Zusätzlicher Vorteil: Durch die aktuelle Aktion „Green Deal 2.0“ zur Beteiligung am Diesel-Paket der Bundesregierung lässt sich der Kaufpreis reduzieren. Bis zum 31. Dezember 2018 können umweltbewusste Autofahrer ihren alten Diesel der Stufen Euro 1 bis Euro 5 beim teilnehmenden Händler in Zahlung geben und beim Kauf des Hyundai Kona 3.000 Euro Aktionsprämie erhalten – das Rücknahmeangebot gilt auch für Fahrzeuge anderer Hersteller.

Den neuen 1,6-Liter-Dieselmotor bietet Hyundai im Kona in zwei Leistungsstufen an: Der Kona 1.6 CRDi mit 115 PS (85 kW) wird mit Frontantrieb und 6-Gangschaltgetriebe ausgeliefert. Beim Kona mit 136 PS (100 kW) ist das 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe an Bord – hier kann der Kunde zwischen Front- und Allradantrieb wählen. Der Kona 1.6 CRDi Select (115 PS/85 KW) kostet 21.350 Euro, während der Kona 1.6 CRDi (136 PS/100 kW) mit Allradantrieb und 7DCT als Style ab 28.000 Euro zu haben ist. Je nach Ausstattungslinie und Motorisierung kann der Kunde seinen Kona mit verschiedenen Paketen und Einzeloptionen individualisieren, darunter ist erstmals bei Hyundai eine Zweifarbenlackierung für 600 Euro. Das dabei wahlweise in Dark Night oder Phantom Black lackierte Dach ist optional für die Linien Style und Premium erhältlich – ein attraktiver Kontrast mit vielen Farbtönen für die Karosserie.