Neuer sportlicher Corsa am Start

Der neue Opel Corsa GSi fährt vor – setzt die GSi-Tradition im Hause weiter fort. Der zweitürige Corsa ist jetzt das zweite aktuelle GSi-Modell nach dem Insignia. Das kleine Powerpaket mit Turbo-Boost und OPC-Chassis ist ein Gerät für echte Fans. Das Sportfahrwerk soll ebenso Fahrspaß vermitteln wie der 1,4-Liter Turbo-Benziner mit 150 PS (110 KW). Der Vierzylinder-Turbo will zusammen mit dem knackig-kurz übersetzten Sechsgang-Schaltgetriebe und einer außergewöhnlichen Durchzugskraft im zweiten und dritten Gang überzeugen. Er zieht in nur 9,9 Sekunden im fünften Gang von 80 auf 120 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 207 km/h. Das OPC-Fahrwerk und die mit signalroten Bremssätteln bestückten Bremsen hat Volker Strycek, Opel-Direktor Performance Cars und Motorsport, auf der legendären „Nordschleife“ des Nürburgrings abgestimmt.

Vorbildlich agiles Handling und kurze Bremswege sollen damit garantiert sein – insbesondere in Kombination mit den auf Wunsch erhältlichen 18-Zoll-Leichtmetallrädern mit Sportreifen der Maße 215/40 ZR18. Der kleine Sportler ist ab sofort für 19.960 Euro bestellbar. Rückblick: Sportliche GSi haben bei Opel Tradition. Schon der Manta GSi und der Kadett GSi mit 115 PS starkem 1,8-Liter-Motor sorgten 1984 für Adrenalin im Blut. Ab dem Spätjahr 2012 legten Opel und der Kleinwagen-Allrounder als GSi eine kleine Pause ein – bis zum Herbst 2017. Auf der IAA vor einem Jahr feierte der Opel Insignia GSi Premiere und das Label GSi sein Comeback. Jetzt, nur ein Jahr nach dem Insignia, setzt Opel die Story mit dem Corsa GSi der fünften Generation fort.