Kompakt-SUV SQ2 leistet 300 PS

Audi präsentierte anlässlich der diesjährigen Paris Motor Show 2018 den SQ2. Das neue Topmodell der Q2-Familie will im Segment der kompakten SUV eine Ausnahmestellung einnehmen: Es leistet 300 PS (221 kW). Mit dem hauseigenen Allradantrieb quattro und dem S-Sportfahrwerk soll die Kraft des Kompakt-SUV souverän auf die Straße gebracht werden. Wie bei jedem S-Modell von Audi ist der Allradantrieb quattro beim SQ2 Standard – er vereint sichere Traktion mit agiler Fahrdynamik. Als zentraler Baustein dient eine hydraulisch betätigte Lamellenkupplung. Sie verteilt die Kraft des Turbomotors kontinuierlich zwischen den Achsen. Wenn die vorderen Räder an Grip verlieren, kann die Lamellenkupplung binnen weniger Millisekunden bis zu 100 Prozent der Motorleistung nach hinten leiten. Das serienmäßige Fahrdynamiksystem Audi drive select lässt dem Fahrer die Wahl zwischen den Profilen „Auto“, „Comfort“, „Dynamic“, „Efficiency“ und „Individual“. Über diese managt es den Charakter der Motorlenkung, der automatisierte Siebengang S tronic und weiterer Systeme. Im Räderprogramm von Audi und Audi Sport stehen zehn Designs und Größen zur Wahl: 18-Zoll-Leichtmetallräder mit Reifen im Format 235/45 sind Serie. Der 4,21 Meter lange Audi SQ2 bietet bei einem Radstand von 2,60 Meter gute Platzverhältnisse im Innenraum. Der Gepäckraum eröffnet ein Volumen von 355 bis 1.000 Liter. Zur Serienausstattung des SQ2 gehören Sportsitze mit Mittelarmlehne vorn, Klimaautomatik und Sport-Multifunktionslenkrad.