Fiat 500X fährt mit unterschiedlichen Konzepten vor

Neuauflage eines italienischen Bestsellers: der Fiat 500X, der in seinem Segment europaweit führend, startet jetzt ab 17.490 Euro mit einem aufgewertetem Design und einer umfangreicherer Ausstattung. Die zweite Generation des Fiat 500X bietet unter anderem Tagfahrlicht und Hauptscheinwerfer in LED-Technologie und einen aufgefrischten Innenraum. Neu sind der 1,0-Liter Dreizylinder- und der 1,3-Liter Vierzylinder-Benziner mit Turboaufladung und Otto-Partikelfilter (OPF) – sie erfüllen die strenge Emissionsnorm Euro 6d-Temp. Die neuen Turbo-Benziner des Fiat 500X sind modular aufgebaut, jeder Zylinder hat 0,33 Liter Hubraum. So ergibt sich für den Dreizylinder ein Hubraum von einem Liter mit 120 PS (88 kW). Zum erhöhten Fahrkomfort des neuen Fiat 500X soll auch die erweiterte Ausstattung mit Fahrassistenzsystemen beitragen.

Serienmäßig sind nun der Spurhalte-Assis­tent, der beim unab­sichtlichen Verlassen der Fahrspur warnt, sowie Verkehrszeichenerkennung und Automa­tische Geschwindigkeitskontrolle an Bord, die ein Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwin­digkeit verhindern können. Das Leben an Bord komfortabler und sicherer zu machen mit modernsten, erschwinglichen Technolo­gien, gehört zur Mission von Fiat. Dazu zählt auch die Konnektivität, also die Möglichkeit, auch unter­wegs mit dem Internet in Verbindung zu bleiben. Beim neuen Fiat 500X ist diese Strategie umgesetzt – unter anderem mit dem Entertainmentsystem Uconnect 7“ HD Live. Das über einen Touchscreen mit sieben Zoll Bildschirmdiagonale gesteuerte System gestattet durch die Applikationen Apple Car Play und Android Auto von Google die perfekte Einbindung kompatibler Smartphones. Für den 500X stehen die Varianten Urban, City Cross und Cross zur Wahl. Der Fiat 500X Urban ist in Design und Ausstattung auf den Einsatz im städtischen Umfeld ausgerichtet. Der Fiat 500X City Cross ist bereit für Ausflüge vom Alltag und die Topversion Fiat 500X Cross will auch bei Touren abseits befestigter Straßen überzeugen.