Porsche hat seinen Kompakt-SUV im Detail aufgefrischt

Porsche bringt den neuen Macan – der seit 2014 erfolgreiche Kompakt-SUV wurde neben dem Design auch in der Fahrdynamik aufgewertet. Damit will der Macan das sportliche Aushängeschild im Segment bleiben. Im Stil der Porsche-Design-DNA tritt der neue Macan mit einem dreidimensional ausgearbeiteten LED-Heckleuchtenband an. Die LED-Technik ist künftig auch bei den Hauptscheinwerfern serienmäßig. Durch gezielte Maßnahmen am Exterieur erscheint der neue Macan noch sportlicher und moderner. In zahlreichen Details spiegelt sich die DNA der Sportwagen-Ikone 911 und des Technologieträgers 918 Spyder wider – das Thema Licht spielt dabei eine wesentliche Rolle. Ab Werk verfügt der neue Macan über Hauptscheinwerfer mit LED-Technik.

Das Bugteil des Macan wurde im Detail überarbeitet und wirkt nun noch breiter. Die umfassende Neugestaltung des Hecks baut auf dem klaren Design des Vorgängermodells auf. Mit dem dreiteiligen ausgearbeiteten LED-Leuchtenband kommt jetzt ein charakteristisches Porsche-Designmerkmal hinzu. Auffälligste Neuerungen im Innenraum sind der 10,9 Zoll große Touchscreen des neuen Porsche Communication Management (PCM), die neu angeordneten und gestalteten Lüftungsdüsen und das aus dem 911 bekannte GT-Sportlenkrad. Das PCM erlaubt den Zugang zu neuen digitalen Funktionen wie der intelligenten Sprachsteuerung und der Online-Navigation. Das Angebot an Komfort-Ausstattungen wird um einen Stauassistenten und eine beheizbare Frontscheibe erweitert. Neue 20- und 21-Zoll Leichtmetallräder erhöhen darüber hinaus den optischen Gestaltungsspielraum.