DS Automobile starten in der Nische

Der neue DS 7 Crossback ist das erste Modell der zweiten Generation und bei etwa 30 Partnern von DS Automobiles bestellbar. Das Händlernetz wird mit großer Dynamik ausgebaut, verspricht die exklusive Marke der Groupe PSA, sodass bis 2019 rund 40 Standorte in Deutschland Gelegenheit bieten, die junge französische Premiummarke zu erleben. DS Automobiles ist auf Expansionskurs. Nachdem die Premiummarke im Jahr 2016 in die Statistiken des deutschen Kraftfahrtbundesamtes aufgenommen wurde, startete der Aufbau eines eigenen bundesweiten Händlernetzes. Der DS 7 Crossback ist das erste eigenständige Modelle der Marke – Anfang 2019 soll ein weiteres Modell starten. Die Preise für den DS 7 beginnen bei 31.490 Euro – besondere Leasingangebote  werden für Privat- und Gewerbekunden angeboten.

Der Kunde kann zwischen fünf Ausstattungsniveaus wählen, um den SUV auf die eigenen Wünsche und Bedürfnisse abzustimmen. Für den DS 7 Crossback werden drei Motoren angeboten – alle nach der strengen Euro 6d-TEMP zertifiziert und hohen Fahrspaß versprechen. Das Achtgang-Automatikgetriebe der neuesten Generation will einen niedrigen Verbrauch und hohen Komfort bieten. Mit dem aufgeladenen Benzin-Plug-in-Hybrid DS 7 Crossback 4x4 mit rund 300 PS/220 kW erlaubte DS Automobiles kürzlich einen Blick in die Zukunft der Marke. Die Elektrifizierung des Produktportfolios ist ein zentraler Bestandteil der Markenstrategie. Jedes neue Modell soll in Zukunft als Hybridvariante oder als rein elektrisch angetriebene Version angeboten werden.