Neuer BMW 3er auf dem Weg zur Serienreife

Die nächste Generation der BMW 3er Limousine absolviert derzeit die entscheidenden Etappen auf ihrem Weg zur Serienreife. Für die fahrdynamischen Erprobungs- und Abstimmungsfahrten kam dabei nur ein Schauplatz in Frage: die legendäre Nordschleife des Nürburgrings. Die Testläufe in der „Grünen Hölle“ dienen traditionell als Reifeprüfung für die Antriebs- und Fahrwerkstechnologie neuentwickelter BMW Modelle. Für die getarnten Prototypen der neuen BMW 3er Limousine wurde dabei ein besonders umfangreiches Erprobungsprogramm vorbereitet. Denn mit der umfassenden Erneuerung von Radaufhängung, Federung und Dämpfung, Lenkung und Bremsanlage ergaben sich für die Entwickler entsprechend vielfältige Möglichkeiten, Fahrkomfort und Dynamik zu optimieren und dabei Runde um Runde die ultimative Sportlimousine für das Premium-Segment der Mittelklasse heranreifen zu lassen.

Wie sehr der Entwicklungsprozess für die neue BMW 3er Limousine im Zeichen gesteigerter Sportlichkeit steht, zeigt schon das Grundkonzept der viertürigen Limousine. Der Fahrzeugschwerpunkt liegt um rund 10 Millimeter tiefer als beim Vorgängermodell, die Achslastverteilung ist harmonisch im Verhältnis 50:50 ausbalanciert, das Gesamtgewicht fällt ausstattungsbereinigt um bis zu 55 Kilogramm niedriger aus. Beim Antrieb soll stark überarbeitete Vierzylinder überraschen: Verbrauchswerte um rund 5 Prozent reduziert, wozu auch das weiterentwickelte 8-Gang Steptronic Getriebe beiträgt und das Emissionsverhalten nach der Abgasnorm Euro 6d-TEMP.