Viertüriges Stufenheckmodell in harmonischem Styling

Die Kompakt-Familie von Mercedes-Benz wächst weiter: Ende 2018 kommt die 4,55 Meter lange A-Klasse Limousine auf den Markt. Das viertürige Stufenheckmodell hat einen Radstand von 2,73 Meter und besitzt die Proportionen einer dynamischen Limousine mit kurzen Überhängen vorne und hinten. Bei der Kopffreiheit im Fond will sie an die Spitze ihres Segments – darüber hinaus verfügt die Limousine über die bekannten A-Klasse Tugenden. Dazu zählen effiziente Motoren, hohes Sicherheitsniveau dank neuester Fahrassistenz-Systeme mit S-Klasse Funktionen und das intuitiv zu bedienende, lernfähige Infotainment-System. Mit einem cw-Wert von 0,22 und einer Stirnfläche von 2,19 m² erreicht die neue A-Klasse Limousine den niedrigsten Luftwiderstand aller Serienfahrzeuge weltweit, so der Hersteller.

Die A-Klasse Limousine will viel Nutzwert bieten: Dazu zählen auch der einfache Einstieg ins Fond. Bei der Kopffreiheit im Fond (944 mm) setzt sie sich an die Spitze ihres Segments. Der praxisgerechte Kofferraum fasst 420 Liter. Zum Verkaufsstart der A-Klasse Limousine gibt es den A 200 (163 PS/120 kW) und den A 180 d (116 PS/85 kW) – beide serienmäßig mit dem automatisierte Doppelkupplungs­getriebe. Das Basismodell ist bereits umfangreich ausgestattet, serienmäßig sind unter anderem das Infotainment-System „Mercedes-Benz User Experience“ mit Touchscreen und moderne Fahrassistenz-Systeme. Darüber hinaus gibt es für die A-Klasse Limousine auch die sportliche Ausstattung AMG Line und weitere Sonderausstattungen.